Skip to main content

Gastrogrill: Test & Vergleich (12/2021) der besten Gastrogrills

Gastrogrills werden überwiegend in Restaurants und bei besonderen Events eingesetzt. Die große massive Bauweise macht Gastrogrills zum zuverlässigen Begleiter. Dank großer Grillfläche und maximaler Leistung, können sie viele Lebensmittel auf einmal zubereiten. Wer regelmäßig und viel grillt, kann sich ebenfalls einen Gastrogrill für zu Hause anschaffen. In unserem Gastrogrill Test 2021 nehmen wir das besondere Gerät näher unter die Lupe. Außerdem gehen wir auf die verschiedenen Ausführungen und Betriebsarten ein. Letztendlich fällt es dir leichter, dich für den passenden Grill zu entscheiden.

Das Wichtigste in Kürze zusammengefasst:

Gastrogrills werden mit Holzkohle, Gas oder elektrischem Strom befeuert. Besonders authentisch ist Grillen mit Holzkohle. Allerdings ist die Rauchentwicklung dann am höchsten. Komfortabel und ohne Rauch grillt man mit einem elektrischen Gastrogrill.
Gastrobräter können nicht nur in der Gastronomie, sondern auch im privaten Bereich eingesetzt werden. Wer etwas langlebiges und massives sucht, ist mit dieser Art Grill bestens bedient.
Ein hochwertiges Grillgerät für den heimischen Einsatz ist bereits ab 200 Euro erhältlich. Mit steigendem Preis gibt es mehr Funktionen und Zubehör. Die Auswahl ist reichlich. Garantiert findest du den richtigen Gastrogrill für deine Anwendungszwecke. 

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Gastrogrills

Der beste Gastrogrill mit Gasbetrieb

Gasgrill 3-flammiger Edelstahl-Brenner 11kW mit...
  • Tischmodell 11kW aus Edelstahl mit Rost mit drei stufenlos regelbaren...
  • Lieferumfang: Gehäuse mit Gaszuleitung, 3 Brennern aus Edelstahl und 3...

Bei diesem Modell handelt es sich um einen Gastro-Tischgrill mit 11 kW Leistung. Das Modell verfügt über drei Brenner, die sich individuell regeln lassen. Unterhalb der Grillfläche sind insgesamt neun Brennleisten, die für eine ideale Wärmeverteilung sorgen.

Die Abmessungen von 52 x 65 x 25 Zentimeter sind ausreichend groß für die gleichzeitige Zubereitung vieler Lebensmittel.

Mit im Lieferumfang ist ein verchromter Grillrost, sowie eine Flammabdeckung und eine Fettauffangwanne. Ebenfalls mit dabei ist ein Schlauch, sowie ein Gasdruckregler. Nach Erhalt der Lieferung kann es also sofort losgehen. Der Betrieb erfolgt mit Propan- oder Butangas.

Der beste Gastrogrill mit Elektrobetrieb

Royal Catering RC-EG54 Elektro Grillplatte 55 cm glatt...
  • vielseitig – glatte Grillplatte ideal geeignet für unterschiedlichste Speisen...
  • geräumig – großflächiger Grillbereich von 550 x 350 mm

Beim Royal Catering RC-EG54 handelt es sich um einen elektrischen Gastrogrill. Der Aufbau besteht aus einem robusten Edelstahlgehäuse. Auch die Grillfläche ist mit 10 Millimeter besonders stark und stabil. Auf einer Größe von 55 x 35 Zentimetern ist genügend Platz für das Brutzeln von Bratwürsten, Burger und Steaks vorhanden.

Das Modell enthält ein 3000 Watt starkes Heizelement und ist damit sehr leistungsstark. Am vorderen Regler, kann eine Temperatur von bis zu 300 Grad Celsius eingestellt werden. Für den Betrieb wird lediglich eine Steckdose benötigt. Im Lieferumfang ist übrigens auch eine Bedienungsanleitung enthalten.

Der beste Holzkohle-Gastrogrill

Bei diesem Holzkohlebräter handelt es sich um eine robuste Edelstahlausführung. Das Gesamtgewicht beträgt 21 Kilogramm, wodurch die Stabilität noch einmal bestätigt wird. Der Grill verfügt über vier Standbeine und bietet eine Grillfläche von 63 x 51 Zentimetern. Unterhalb des verchromten Grillrostes ist eine Auffangschale verbaut. Die Rückstände können nach dem Einsatz auf einfache Weise entsorgt werden. Neben dem Befeuern mit Holzkohle, können natürlich auch Briketts oder Holz-Pellets eingesetzt werden.

Weiterhin ist der Gastrogrill mit einem Zwischenboden versehen. Dort kann Grillzubehör aufbewahrt werden.

Der beste Gastrogrill mit Pfanne

Gasgrill/Gastrobräter 3-flammig mit Pfanne
  • Leistung 11kW
  • Gasart. Propan/Buttan ( Gasflassche )

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Gastrogrill mit Pfanne. Das Gerät weist Abmessungen von 65 x 53 x 27 Zentimetern auf. Die 2,75 mm starke Pfanne selbst misst 59 x 48 Zentimeter. Alles in allem beläuft sich der Gastrogrill auf ein Gewicht von 23 Kilogramm. Insgesamt sind drei Flammen integriert, die eine Leistung von 11kW ergeben.

Befeuert wird der Grill mit Propan- oder Butangas. Mit im Lieferumfang ist neben dem Gastrogrill und der Pfanne, ebenfalls ein Gasschlauch und Druckminderer.

Der beste Profi-Gastrogrill mit Deckel

Profi-Grill PG 1000 Catering, Gastrogrill...
  • Edelstahl, Holzkohlegriller, VA2 Niro, 1,5 -2 mm
  • Grill höhenverstellbar, fahrbar

Der Profi-Gastrogrill PG 1000 Catering ist ein wahres Grillmonster. Nicht nur im Hinblick auf die Qualität, sondern auch auf die Größe überzeugt der Gastrogrill. Das Modell bietet eine Grillfläche von 107 x 43 Zentimetern und eignet sich für die gleichzeitige Zubereitung von 30 Portionen Grillhähnchen.

Durch die Befeuerung mit Holzkohle erzielt man ein Grillergebnis der Extraklasse. Für die Temperaturregelung sind sieben Lüftungsschieber enthalten. Zudem lässt sich der Grillrost in vier verschiedenen Höhen einstellen. Ebenfalls mit dabei ist ein Warmhalterost aus Edelstahl, der sich ebenfalls zweifach höhenverstellbar ist.

Praktisch ist auch die Höhenverstellung der Arbeitshöhe von 60 auf 90 Zentimeter. Nach dem Einsatz lässt sich die Aschelade leicht erreichen und leeren. Mit im Lieferumfang ist ein Grillspieß inklusive Motor und Fleischklammern.

Gastrogrills bei Testmagazinen

Nach unserer Recherche konnten wir bei Stiftung Warentest (www.test.de), sowie bei weiteren Verbrauchmagazinen leider keinen Gastrogrill Test finden. Deswegen haben wir die Informationen, die wir im Internet zu Gastrogrills finden konnten zusammengetragen und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Gastrogrills achten solltest

Was ist ein Gastrogrill?

Unter einem Gastrogrill versteht man ein Grillgerät, dass für den täglichen Einsatz in der Gastronomie ausgelegt ist. Die Materialien und Komponenten sind so gefertigt, dass sie den Dauerbetrieb aushalten. Im Gegensatz zu einem heimischen Grill, ist das Gastrogerät deutlich größer und robuster gefertigt. So können viele Lebensmittel gleichzeitig zubereitet werden.

gastrogrill test

Gastrogrills sind meist mit einer großen Grillfläche bestückt.

In der Gastronomie gehen oftmals viele Bestellungen zur gleichen Zeit ein. Um die Speisen rasch zubereiten zu können, sind Gastrogrills mit einer hohen Leistung versehen. In wenigen Augenblicken ist die Grillfläche hochgeheizt und einsatzbereit. Insgesamt gibt es Gastrogrills in drei verschiedenen Ausführungen, als Gas-, Holzkohle-, und Elektro-Grill.

Im Vergleich mit einem herkömmlichen Grill, ist ein Gastrogrill für den Dauerbetrieb ausgelegt. So ist die Zubereitung vieler Speisen auf einmal möglich. 

Neben der üblichen Variante als flacher Tischgrill, gibt es ebenfalls Gastrogrills mit Drehspieß. Letztere können Gyros, Hähnchen oder Kebabs brutzeln.

Auf was muss man beim Kauf eines Gastrogrills achten?

Zuallererst sollte man sich für eine bestimmte Variante des Gastrogrills entscheiden. Wie schon erwähnt, funktionieren die Grillgeräte mit Gas, Holzkohle oder elektrischem Strom.

Nachstehend findest du eine kleine Kurzübersicht:

Typ BetriebsartVorzüge
Gastrogrill GasGasflasche mit Butan- oder PropangasSofort einsatzbereit nach dem Zünden
Gastro HolzkohlegrillWird mit Holzkohle befeuertRauchige Grillaromen garantiert
Gastrogrill ElektroHeizstäbe unter der GrillflächeEinfache Regulierung der Temperatur

Je nach deinen Vorlieben, kannst du die passende Betriebsart wählen. In einem späteren Abschnitt gehen wir nochmal im Detail auf die unterschiedlichen Typen ein.

Wo kann man den passenden Gastrogrill kaufen?

Da es sich bei Gastrogrills um Geräte für die Industrie handelt, muss man sich an solche Geschäfte richten. In üblichen Baumärkten und Geschäften des Einzelhandels findet man in der Regel nur gewöhnliche Grills für den Heimbedarf. Fündig wirst du hingegen bei diversen Online-Shops für Grillzubehör.

Laut unserer Recherche werden Gastrogrills bei folgenden Webshops angeboten:

  • Amazon.de
  • Ebay.de
  • Gastro-Gasgrill.de
  • Gastprodo.de
  • Profikuechenshop.de
  • Profishop.de

Am Anfang unserer Seite stellen wir ebenfalls einige für gut befundene Gastrogrills vor. Durch Anwahl eines bestimmten Produktes, wirst du auf eine Shopseite weitergeleitet. Dort kannst du weitere Informationen einsehen und den Artikel auf Wunsch bestellen.

Was kostet ein Gastrogrill in etwa?

Der Anschaffungspreis eines Gastrogrills hängt von der Größe, der Betriebsart und der Verarbeitungsqualität ab. Günstige Gastrogrills funktioniert meist mit elektrischem Strom und sind für um die 200 Euro zu haben.

Bedeutend teuer sind Gas-Gastrogrills die ab etwa 300 Euro erhältlich sind. Nach oben hin sind natürlich keine Grenzen gesetzt. So muss man für große Ausführungen locker mittlere vierstellige Beträge bezahlen.

Gibt es Alternativen zum Gastrogrill und wenn ja welche?

Es gibt sogar jede Menge Möglichkeiten. Neben Gastrogrills, können natürlich auch gewöhnliche Grills für die Lebensmittelzubereitung genutzt werden. Wie bei Gastrogrills auch, werden reguläre Grills mit Gas, Holzkohle oder Strom betrieben. Des Weiteren kann man Kontaktgrills einsetzen.

Je größer die jeweilige Grillfläche, desto mehr Speisen können gleichzeitig gebrutzelt werden. Wer regelmäßig mit vielen Freunden grillt, sollte bewusst auf ein großes Modell zurückgreifen. Zu den bekanntesten Marken zählen Weber, Char Broil und Napoleon.

gastrobräter grillspieße

Neben gewöhnlichen Grillflächen, findet man bei Gastrobrätern auch hin und wieder Grillspieße.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Gastrogrills passt am besten zu Dir?

Gastrogrills werden auf unterschiedliche Art und Weise befeuert. Neben Holzkohle, setzt man ebenso häufig Gas und Elektrogrills ein. Nachstehend möchten wir näher auf die jeweilige Betriebsart eingehen. So findest du heraus, welcher Typ Gastrogrill am besten für dich geeignet ist.

Was ist das Besondere an einem Gastrogrill mit Holzkohle und worin liegen seine Vorteile und Nachteile?

Ein Gastrogrill der mit Holzkohle betrieben wird, erzeugt echte Räucheraromen. Der aufsteigende Rauch der Holzkohle umzieht das Grillgut und lässt es aromatischer schmecken. Echte Grillfans bevorzuge diese Art von Befeuerung.

Allerdings setzt der Umgang mit Holzkohle einen gewissen Grad an Erfahrung voraus. So ist die Temperaturregelung eine wahre Herausforderung im Gegensatz zu einem Gas-Gastrogrill.

Vorteile

  • Authentisches Grillerlebnis
  • Echte Aromen
  • Viele Ausführungen erhältlich

Nachteile

  • Längere Aufheizzeit
  • Rauchentwicklung
  • Mögliche Gesundheitsgefahr durch aufsteigende PAK

Außerdem weisen Gesundheitsexperten immer wieder auf die entstehenden Risiken bei einem Holzkohlegrill hin. Durch das herab tropfende Fett können sich polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) bilden, die eine Gefahr für die Gesundheit darstellen.

Durch etwas Achtsamkeit, kann man diese Gefahren jedoch ausschließen. Beispielsweise sollte man auf Aluminiumschalen verzichten. Weiterhin ist es wichtig ölhaltige, fette Marinaden nicht sparsam aufzutragen. Insofern kein Fett in die heiße Glut tropft, wird die Entstehung von PAKs vermieden. Auch sollte man keine gepökelten Würstchen oder Fleisch grillen.

Was ist das Besondere an einem Gastrogrill mit Elektrobetrieb und worin liegen seine Vorteile und Nachteile?

Gastrogrills die mit elektrischem Strom betrieben werden, erweisen sich als sehr komfortabel. Wer als das Einstecken des Steckers ist nicht zu erledigen. Mit einem angebrachten Drehrad, kann man die Temperatur regulieren. In wenigen Augenblicken ist das Grillgerät aufgeheizt und einsatzbereit. Im Gegensatz zum Gas- oder Holzkohlebetrieb, steht Sicherheit beim Elektro Gastrogrill an erster Stelle.

Vorteile

  • Schnell einsatzbereit
  • Einfache Regulierung der Temperatur
  • Auch auf einem Balkon einsetzbar
  • Sichere Betriebsweise

Nachteile

  • Kein authentisches Grillerlebnis
  • Benötigt Steckdose in der Nähe

Das praktische an einem Elektrogrill ist, dass man ihn auch in Innenräumen oder auf einem Balkon betreiben kann. Dank der geringen Rauchentwicklung, erspart man sich den Streit mit Nachbarn. Außerdem ist man unabhängig von der Witterung.

Was ist das Besondere an einem Gastrogrill mit Gas und worin liegen seine Vorteile und Nachteile?

Ein Gastrogrill mit Gas ist in wenigen Augenblicken aufgeheizt. Der enthaltene Brenner lässt sich gut regulieren.

Vorteile

  • Schnell aufgeheizt
  • Komfortabel
  • Wenig oder keine Rauchentwicklung

Nachteile

  • Regelmäßige Überprüfung
  • Kein authentisches Grillerlebnis

Neben dem komfortablen Betrieb, entsteht beim Betrieb eines Gas-Gastrogrills nur wenig oder kein Rauch. Somit kann man ihn praktisch überall im Außenbereich einsetzen, ohne Ärger zu befürchten. Allerdings leidet darunter das Grillerlebnis, was mit Holzkohle deutlich authentischer ist.

Beim Betrieb mit Gas muss man allerdings achtsam sein. Dazu gehört die regelmäßige Überprüfung des Gasschlauchs und des Gasdruckregulierers.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Gastrobräter miteinander vergleichen?

In den folgenden Absätzen möchten wir dir zeigen, wie du Gastrogrills miteinander vergleichen kannst. Dadurch fällt es dir einfacher, dich für das passende Modell zu entscheiden.

Es handelt sich dabei um folgende Faktoren:

  • Größe und Bauweise
  • Befeuerung
  • Flammenanzahl
  • Optik

Größe und Bauweise

Gastrogrills sind in unterschiedlichen größen und Bauweisen erhältlich. Wir erläutern dir, auf welche Punkte du achten solltest.

Bratfläche oder Grillfläche

Bei herkömmlichen Grills, geben die Hersteller stets die zur Verfügung stehende Grillfläche an. Dies ist bei Gastrogrills eher weniger üblich. Wenn du mit vielen Freunden auf einmal grillen möchtest, solltest du dennoch auf die Größe der Bratfläche achten.

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de Voreifel BBQ (@voreifelbbq)

Freistehend- oder Tischgrill

In der Regel werden Gastrogrills als eigenständige Grills oder als Tischgrill gefertigt. Bei Letzteren erfolgt der Betrieb auf einem Tisch oder einem anderen Untergestell.

Wer mit vielen Personen grillt, sollte auf einen eigenständigen, bzw. freistehenden Grill setzen. 

Ein Tischgrill bietet meist eine kleinere Grillfläche. Für das schnelle Steak zwischendurch ist er wie geschaffen.

Befeuerung

Wie schon mehrmals erwähnt, werden Gastrogrills unterschiedlich befeuert. Nachstehend gehen wir noch einmal kurz auf die Vorzüge und Nachteile ein:

Befeuerung GastrogrillGasElektroHolzkohle
VorzügeSchnell aufgeheizt und einsatzbereit, einfach zu handhaben, Temperatur gut regulierbarElektrische Gastrogrill ist in wenigen Minuten einsatzbereit, Temperatur gut zu regelnWahre Grillfans bevorzugen authentische Holzkohlearomen
NachteileRegelmäßige Überprüfung notwendigKein authentisches GrillerlebnisGeduld ist gefragt beim Anzünden, Temperatur schwer zu regeln, starke Rauchentwicklung
gastrogrill holzkohle

Gastrogrills werden mit Holzkohle, Gas oder elektrischem Strom betrieben.

Flammenanzahl

Wer sich für einen Gastrogrill mit Gas entscheidet, kann über die Flammenanzahl bestimmen. Je mehr Flammen, desto besser verteilt sich die Wärme über die gesamte Grillfläche. Außerdem lässt sich die Temperatur besser regulieren. In der Regel sind Gastrogrills mit einer bis sechs Flammen bestückt.

Optik

Bei der Anschaffung eines Gastrogrills sollte man natürlich auch einen Blick auf das Aussehen werfen.

bräter mit pfanne

Einige Gastrobräter enthalten eine Pfanne.

 

Generell bestehen viele Grills für die Industrie aus Edelstahl, wodurch eine silberne Farbe vorgegeben ist. Daneben sind die Geräte aber auch in Rot oder Schwarz erhältlich. Je nach deinem persönlichen Geschmack, solltest du dich hier für die passende Farbe entscheiden.

Wissenswertes über Gastrogrills — Informationen und Hinweise

Welches Zubehör ist unabdinglich für die Nutzung eines Gastrogrills?

Wer einen Gastrogrill nutzen möchte, benötigt auf jeden Fall passendes Grillbesteck. Grillzange, Grillgabel und Wender sind unabdinglich für den Umgang mit dem Grillgut. Des Weiteren empfehlen wir dir feuerfeste Grillhandschuhe.

Mit einem Grillthermometer, kann man die Kerntemperatur des Grillguts messen. So gelingen Steak und Co. auf den Punkt genau. Wer möchte, kann natürlich noch weitere Extras wie eine Hamburgerpresse, verschiedene Grillplatten oder Schaschlikspieße kaufen. Mit Grillpfannen, Pizzasteinen und Räucherboxen kann man ebenfalls sinnvoll das Grillzubehör erweitern.

Wer sich für den Gastrogrill mit Holzkohle entscheidet, sollte auf einen Anzündkamin zurückgreifen. Das Zubehörteil ist wirklich nützlich beim Befeuern des Grills.

Hinsichtlich der Reinigung empfehlen wir dir einen guten Grillreiniger, um hartnäckige Rückstände zu lösen. Ein optionaler Schaber hilft beim Schrubben von Grillplatten.

Welches Öl darf man auf einem Gastrogrill einsetzen?

Da beim Grillen mit einem Gastrogrill hohe Temperaturen entstehen, sollte das Öl eine entsprechend hohen Rauchpunkt aufweisen.

Leider gibt es nur wenige Öle, die Temperaturen von 200 Grad Celsius vertragen. 

Nachstehend haben wir den Rauchpunkt einiger Öltypen recherchiert:

  • Butter: 175°C
  • Margarine : 175°C
  • Natives Olivenöl extra: 130°C bis 180°C
  • Olivenöl: 230°C
  • Sonnenblumenöl (raffiniert): bis 230°C
  • Sojaöl: 210°C
  • Avocadoöl: 260°C
  • Kokosöl: 175 bis 205°C

Wie reinigt man einen Gastrogrill?

Die Reinigung eines Gastrogrills ist nicht nur im Hinblick auf die Hygiene ein ernstzunehmender Faktor. Auch in Sachen Haltbarkeit, sollten Grillgerät regelmäßig gepflegt werden.

Nach jedem Einsatz sollte man die Grillfläche für mehrere Minuten auf maximale Temperatur heizen. Dabei verbrennen Rückstände, die sich mit einem Schaber entfernen lassen. 

Durch das Ausbrennen ist die Reinigung eine Leichtigkeit. Nachdem die groben Reste verbrannt sind, nutzt man eine Grillbürste oder einen Schaber. Letztendlich kann man die Außenfläche nach dem Erkalten mit einem Tuch abwischen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/toskana-steak-grill-fleisch-2803301/
  • https://pixabay.com/de/photos/grill-kabab-holzkohle-lebensmittel-1062083/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/lebensmittel-picknick-mittagessen-mahlzeit-4637829/
  • https://pixabay.com/de/photos/vorbereitung-des-essens-grillen-6713976/
  • https://pixabay.com/de/photos/grill-barbeque-grillen-grillparty-932248/
5/5 - (1 vote)

Letzte Aktualisierung am 2.12.2021 um 15:35 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge