Skip to main content
grillfleisch kaufen

Grillfleisch kaufen – So erkennt man gute Qualität

Die Grillzeit beschränkt sich nicht mehr nur auf den Sommer. Gegrillt wird mittlerweile fast das ganze Jahr über, wodurch auch der Bedarf an hochwertigem Grillfleisch ganzjährig vorhanden ist. Wenn man Grillfleisch kaufen möchte, sollte auf viele Faktoren wie die Herkunft aber auch die Produktionsbedingungen achten. Mit einigen Tipps, die man beim Kauf beachten sollte, findet jeder ein hochwertiges Grillfleisch für ein genussvolles Erlebnis.

Wie erkennt man gutes Grillfleisch?

Wenn man Grillfleisch kaufen will, sollte man zuerst auf die Optik achten. Das Grillfleisch sollte eine schöne Marmorierung haben. Es sollte frei von Schlieren sein und natürlich eine schöne Farbe haben. Bei Schweinefleisch sollte der Farbton ein zartes Rosa sein. Rindfleisch hingegen kann Dunkelrosa bis Tiefrot sein. Geflügel ist, je nach Sorte, Hellrosa bis Rot.

Beim Kauf von Geflügel gilt es zu beachten, dass Brustfleisch immer heller ist, als etwa Schenkel oder Flügel. Bei der Optik wird gerne einmal getrickst und das Fleisch wird mit farbigen Lampen beleuchtet, damit es schöner aussieht. Daher ist es wichtig, sich das Grillfleisch einmal außerhalb der Theke zeigen zu lassen.

grillfleisch kaufen

Hochwertiges Grillfleisch kann man nicht nur beim Metzger, sondern mittlerweile auch bei diversen Online-Shops kaufen.

Haltungsbedingungen

Bei der Auswahl von Grillfleisch sollte man immer auf die Haltungsbedingungen achten. Bei konventionellem Fleisch wird oft mit minderwertigem Futter gefüttert. Dadurch schmeckt das Fleisch langweilig und hat oft auch einen hohen Wasseranteil.

Dadurch schrumpft es beim Grillen stark zusammen. Bei der Verpackung spricht nichts dagegen, bereits fertig abgepacktes Fleisch zu kaufen. Allerdings sollte hier ebenfalls auf die Optik geachtet werden und kein Fleisch genommen werden, das in der eigenen Flüssigkeit schwimmt.

Wo kann man gutes Grillfleisch kaufen?

Wer Grillfleisch kaufen möchte, geht häufig in den nächsten Supermarkt. Hier kann man durchaus qualitativ hochwertige Fleischstücke finden. Spezielles Fleisch, wie etwa Dry Aged ist dort jedoch eine Seltenheit. Natürlich ist beim Kauf von Grillfleisch der nächste Metzger meist eine gute Bezugsquelle. Der Vorteil beim Metzger vor Ort ist, dass man sich Fleischstücke nach Wunsch bereits zurechtschneiden lassen kann. Vorbestellungen, wenn zum Grillabend viele Gäste eingeladen sind, sind dort meist ebenfalls möglich.

Die wohl beste Bezugsquelle ist es, direkt beim Erzeuger Grillfleisch zu kaufen. Leider haben nicht viele die Möglichkeit direkt bei einem Bauernhof Grillfleisch zu kaufen. Wer jedoch einen Direktvermarkter in der Nähe hat, sollte diese Bezugsquelle bevorzugen.

WURSTBARON® - Grill Paket DELUXE für 2 Personen -...
56 Bewertungen
WURSTBARON® - Grill Paket DELUXE für 2 Personen -...
  • Premium Steak für Genießer: Einen echten Gaumenschmaus im Paket DELUXE...
  • Unvergleichliches Aroma: Das Fleisch lässt sich einfach auf dem Grill oder in...

Fleisch online kaufen

Mittlerweile ist es möglich, online Grillfleisch zu kaufen. Dagegen spricht nichts, sofern sichergestellt werden kann, dass die Kühlkette funktioniert. Einer der größten Anbieter in Deutschland ist Gourmentfleisch.de – Das Unternehmen bietet Fleisch in allen Kategorien an.

Immer mehr Direktvermarkter haben auch einen Versand von Fleisch im Angebot. Der Vorteil ist, dass man hier auch besondere Fleischstücke bekommt. Dazu gehört Fleisch von besonderen Rassen, die nicht in Massen gehalten werden. Wer Fleisch von besonderen Rassen sucht, sollte bevorzugt online suchen.

abgepacktes grillfleisch

Beim Kauf von abgepackten Fleisch gilt die Farbe als bester Qualitätsindikator.

Tiefgekühltes Fleisch grillen

Bei tiefgekühltem Fleisch scheiden sich bei Grillfans die Geister. Tiefkühlfleisch ist nicht zwingend ungeeignet zum Grillen, es muss jedoch richtig gekühlt sein und später speziell zubereitet werden.
Tiefkühlfleisch, auch wenn man es selbst eingefroren hat, sollte immer flach eingefroren sein. An den Enden eingeschlagenes Fleisch lässt sich nicht mehr zum Grillen verwenden, da es nicht mehr gleichmäßig gebraten werden kann.

Zum Grillen wird das Fleisch direkt tiefgekühlt verwendet. Das Grillfleisch wird für 90 Sekunden scharf angebraten. Anschließen wird es um 45 Grad gedreht und noch einmal scharf angegrillt, damit das typische Muster entsteht. Anschließend wird es gewendet und die zweite Seite gleichermaßen für 90 Sekunden gegrillt. Selbst Weber rät zu dieser Methode um Zeit zu sparen.

Sobald das Fleisch eine schöne Kruste hat, wird es indirekt weiter gegart. Die Kruste verhindert, dass zu viel Saft austritt und es trocken wird. Wenn man tiefgekühltes Grillfleisch kaufen will, darf daher die Kühlkette keinesfalls unterbrochen werden.

Preis als Qualitätsindikator von Grillfleisch

Beim Einkauf von Grillfleisch wird vielfach der Preis als Qualitätsfaktor hergenommen. Teures Fleisch muss jedoch nicht zwingend eine bessere Qualität bedeuten. Dies gilt auch bei Fleisch aus biologischer Haltung.

Zwar ist Bio-Fleisch immer die bessere Wahl, Bio-Fleisch aus Großbetrieben kann ebenfalls geschmacklich enttäuschend sein. Wenn man hochwertiges Grillfleisch kaufen will, sollte man immer die Produktionsbedingungen kennen. Gute Betriebe laden ihre Kunden sogar ein, um sich selbst einen Eindruck von der Aufzucht und Pflege der Tiere zu machen.

Kein mariniertes Grillfleisch kaufen

Der größte Fehler ist es vormariniertes Grillfleisch zu kaufen will. Es spricht zwar nichts dagegen Fleisch vor dem Grillen zu marinieren, es sollte jedoch immer selbst mariniert sein. Mariniertes Fleisch ist häufig ein Trick im Verkauf, optisch nicht mehr so ansprechende Stücke doch noch an den Kunden zu bringen. Nicht selten liegt dann ein Stück Fleisch am Grill, dass bereits viel Flüssigkeit verloren hat und zäh wird.

Angebot
3 kg Entrecote/Ribeye zu Steak´s geschnitten (á 3 cm)...
60 Bewertungen
3 kg Entrecote/Ribeye zu Steak´s geschnitten (á 3 cm)...
  • ✅ TOP QUALITÄT: Einzelverpackte Steaks á 3 cm - gut zum eingefrieren
  • ✅ HOCHWERTIGER KÜHLVERSAND: Mit Premium-Zusteller GO! -Express 12 Uhr...

Grillfleisch richtig lagern

Die richtige Lagerung von Grillfleisch beginnt bereits mit dem Kauf. Hochwertiges Fleisch sollte immer konstant gekühlt werden. Daher sollte man zum Transport nur geeignete Behälter wie Kühltaschen nutzen. Im Kühlschrank sollte das Fleisch in geschlossenen Behältern aufbewahrt werden. Dadurch wird verhindert, dass es Gerüche von anderen Lebensmitteln annimmt. Wer im Kühlschrank eine eigene Zone für Fleisch hat, sollte es dort lagern. Meist handelt es sich dabei um eine Glasplatte.

Grundsätzlich sollte das Grillfleisch innerhalb kurzer Zeit verbraucht werden. Kann man das Grillfleisch nicht in zwei Tagen verbrauchen, kann es eingefroren werden. Dazu wird es flach in Beutel gelegt und auch flach eingefroren.

Haltbarkeit

Wenn man Grillfleisch kaufen will, sollte man nur die benötigte Menge kaufen. Selbst wenn das Fleisch eingefroren ist, sollte es innerhalb von drei bis sechs Monaten verbraucht werden. Anderenfalls kann sogenannter Gefrierbrand entstehen, wodurch das Fleisch trocken wird.

Schlusswort: Augen auf beim Grillfleisch Kauf

Grillfleisch zu kaufen ist nicht so schwer, wenn vorab einige Punkte beachtet werden. Grundsätzlich sollte man nie mariniertes Grillfleisch kaufen und sich die Stücke auch abseits von speziell beleuchteten Theken ansehen. Wer online Grillfleisch kauft, sollte darauf achten, dass die Kühlkette sicher nicht unterbrochen wird. Online bieten mittlerweile auch viele Direktvermarkter hochwertiges Fleisch an. Wer Fleisch von besonderen Rassen zum Grillen sucht, findet hier so manchen Leckerbissen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/steak-ribeye-fleisch-rindfleisch-4031589/
  • https://pixabay.com/de/photos/fleisch-metzger-gesch%c3%a4ft-laden-181201/
5/5 - (2 votes)

Letzte Aktualisierung am 5.12.2022 um 12:13 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge