Skip to main content
grillpfanne test

Grillpfanne: Test & Vergleich (10/2021) der besten Grillpfannen

Die richtige Grillpfanne ist eine wahre Alternative zum Grill. Egal ob es zu kalt ist oder du keinen Lust hast den Grill auszupacken, eine Grillpfanne ist immer einsatzbereit. Neben Fleisch, kann man ebenfalls gemütlich Gemüse oder Fisch brutzeln. Durch das enthaltene Rillenprofil zauberst du Grillstreifen auf jegliches Grillgut. Dadurch entsteht außerdem ein weiterer Vorteil: Da das Bratgut weniger am Boden anhaftet, wird auch weniger Öl für die Zubereitung benötigt. Somit ist eine Grillpfanne auch für eine kalorienarme Ernährung geeignet. Dank der gleichmäßigen Hitzeverteilung ist eine Grillpfanne aus Gusseisen wirklich beliebt. In unserem Grillpfannen Test 2021 stellen wir aktuelle Modelle und weitere Informationen vor. Neben Grillpfannen aus Gusseisen, vergleichen ebenfalls solche aus Aluminium und Edelstahl. Unser Ratgeber wird dir garantiert bei deiner Kaufentscheidung helfen.

Das Wichtigste in Kürze zusammengefasst:

Grillpfannen eignet sich für die schonende und kalorienarme Zubereitung von Fleisch, Fisch und Gemüse. Dank des integrierten Rillenprofils kommt das Fett nicht mit dem Bratgut in Berührung. Außerdem entstehen dabei die beliebten Grillstreifen. 
Im Gegensatz zu einer herkömmliche Bratpfanne, ist eine Grillpfanne meist eckig und massiver gefertigt. Modelle aus Gusseisen sind sehr robust und langlebig. Außerdem halten sie die aufgeheizte Temperatur über längere Zeit. 
Weniger gängig sind Grillpfannen aus Aluminium oder Edelstahl. Beide Materialien sind deutlich leichter als Gusseisen. Allerdings können sie die Hitze nur über kurze Zeit halten. Richtige Kochprofis setzen definitiv auf den Typ Gusseisen. 

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Grillpfannen

Die beste Grillpfanne aus Aluguss

Angebot
WMF Grillpfanne 27x27 cm mit Ausguss, Aluminium...
2.306 Bewertungen
WMF Grillpfanne 27x27 cm mit Ausguss, Aluminium...
  • Inhalt: 1x Bratpfanne gerillt, beschichtet mit Ausgießer (27 x 27 x 4 cm,...
  • Material: Aluguss beschichtet. PTFE-Antihaftbeschichtung (Durit Protect Plus)....

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine WMF Grillpfanne aus Aluguss. Das Modell ist 27 x 27 x 4 Zentimeter groß und eignet sich für Herdplatten mit 22 Zentimetern Durchmessern. Ihr Gewicht beläuft sich auf 1,2 Kilogramm.

Im Inneren ist sie mit einer PTFE-Antihaftbeschichtung versehen, wodurch gesundheitsbewusstes Braten mit wenig Öl möglich ist. Die WMF Grillpfanne ist außerdem bis 270 Grad Celsius hitzebeständig, sowie backofenfest bis 70 Grad Celsius.

Ihr Einsatz kann auf Gas-, Elektro-, und Glaskeramikherden erfolgen. Eine Benutzung auf dem Induktionsherd ist nicht möglich. An den Seiten verfügt die Pfanne über jeweils einen Ausguss, welche das einfache Ablaufen von überschüssigen Flüssigkeiten ermöglicht.

Bei Kauf erhältst du zwei Jahre Garantie auf Material, Verarbeitung und Antihaftfähigkeit.

Die beste runde Grillpfanne

joeji's Kitchen Runde Grill Pfanne aus Aluminium...
201 Bewertungen
joeji's Kitchen Runde Grill Pfanne aus Aluminium...
  • Premium Aluguss Grillpfanne - Unsere schwarze Pfanne Gusseisen ist für den...
  • Non Stick Lodge Cast Iron - Im Gegensatz zu anderen Pfanne 24 cm verfügt unsere...

Bei diesem Modell handelt es sich um eine Grillpfanne in runder Ausführung. Ihr Durchmesser beträgt 27 Zentimeter, das Gewicht ohne Deckel beläuft sich auf 1,1 Kilogramm. An beiden Enden befinden sich Silikongriffe, wodurch man die Pfanne auch im heißen Zustand anpacken kann.

Hinsichtlich des Materials setzt der Hersteller joejis Kitchen auf Aluminiumguss, welches nicht nur sehr hitzebeständig, sondern auch eine gleichmäßige Wärmeverteilung bietet. Die eingelassenen Rillen sind zudem perfekt um die typischen Grillstreifen auf jegliches Grillgut zu zaubern.

Der Einsatz der Grillpfanne kann nicht nur auf Gas- und Elektroherden, sondern auch auf einem Induktionsfeld erfolgen. Besonders erwähnenswert ist die 30-jährige Garantie seitens des Herstellers.

Die beste Gusseisen Grillpfanne

Angebot
Le Creuset Signature Gusseisen-Grillpfanne,...
1.077 Bewertungen
Le Creuset Signature Gusseisen-Grillpfanne,...
  • Quadratische Gusseisen-Grillplatte mit Rippen zum krossen Anbraten und Grillen...
  • Optimales Bratergebnis durch gleichmäßige Wärmeverteilung, Anbraten mit Fett...

Die eckige Le Creuset Grillpfanne besteht aus massivem Gusseisen. Aus diesem Grund beläuft sich ihr Gewicht auf etwa 2,9 Kilogramm. Die Abmessungen betragen 44 x 30 x 5 Zentimeter. Das Material Gusseisen steht für gleichmäßige Wärmeverteilung und sorgt somit für beste Grillresultate. Selbst bei niedriger Hitzezufuhr werden hohe Temperaturen erreicht, verspricht der Hersteller.

Dank der enthaltenen Rippen ist das krosse Anbraten von Fleisch und Steaks kinderleicht möglich. Durch die hohen Temperaturen entstehen dabei die allseits beliebten Brandings. Die Grillfläche ist schwarz emailliert und lässt sich dadurch einfach reinigen. Sie ist speziell für das scharfe Anbraten entwickelt worden.

Die Le Creuset Gusseisen Grillpfanne Made in France ist für alle Herdarten einschließlich Induktion und Backofen geeignet. Die Reinigung wird von Hand empfohlen, obwohl das Modell spülmaschinengeeignet ist.

Die beste Grillpfanne aus Gusseisen mit Silikongriff

STAUB Gusseisen Grillpfanne, rechteckig, mit...
338 Bewertungen
STAUB Gusseisen Grillpfanne, rechteckig, mit...
  • Rechteckige Grillpfanne aus emailliertem Gusseisen, Zum scharfen Anbraten und...
  • Energiesparendes Kochen auf allen Herdarten einschließlich Induktion,...

Bei der Grillpfanne von Staub handelt es sich um ein spezielles Modell 2-in-1. Das rechteckige Modell besteht aus emailliertem Gusseisen und ist zum scharfen Anbraten von Grillgut gedacht. Gleichfalls gut gelingen Fisch, Obst und viele Sorten von Gemüse. Bei hohen Temperaturen entstehen die typischen Grillmuster auf dem Grillgut. Aufgrund des Materials Gusseisen kann die Temperatur über lange Zeit gehalten werden.

Nach dem Aufheizen ist also energiesparendes Kochen möglich. Des Weiteren ist die Pfanne backofengeeignet bis 200 Grad Celsius. Weiterhin ist sie ideal zum Nachgaren. Die Staub Grillpfanne weist Maße von 34 x 21 Zentimetern, bei einem Gewicht von 2,7 Kilogramm auf. Ihre Benutzung kann auf allen Hitzequellen, einschliesslich Induktion erfolgen. Dank des ergonomischen Griffes aus Silikon lässt sie sich außerdem bequem und sicher führen.

Die beste Grillpfanne mit Edelstahlbeschichtung

Angebot
WMF Durado Grillpfanne Induktion gerillt 28x28 cm,...
635 Bewertungen
WMF Durado Grillpfanne Induktion gerillt 28x28 cm,...
  • Inhalt: 1x Bratpfanne gerillt beschichtet 28x28 cm (Höhe 5,3 cm) - optimal für...
  • Material: Cromargan Edelstahl 18/10 beschichtet. Keramischer...

Die hier angebotene WMF Durado Grillpfanne ist mit einer Edelstahl, sowie mit einer Keramikbeschichtung versehen. Dank der Versiegelung ist fettarmes und gesundes Grillen möglich. Die viereckige Form bietet viel Platz für Steaks, Burger und Würstchen. Natürlich können auch Gemüse und Obst angebraten werden.

Das Modell von WMF ist hitzebeständig bis 400 Grad Celsius, sowie backofenfest bis 260 Grad Celsius. Die Grillpfanne kann auf allen Herdarten, sowie auf einem Induktionsfeld benutzt werden. Dank des langen Edelstahlgriffs kann die Grillpfanne auch bei höheren Temperaturen sicher benutzt werden.

Nach dem Einsatz empfiehlt der Hersteller die Reinigung von Hand. So ist eine hohe Lebensdauer gewährleistet.

Grillpfannen bei Testmagazinen

Nach unserer Recherche konnten wir bei Stiftung Warentest (www.test.de), sowie bei weiteren Verbrauchmagazinen leider keinen Grillpfannen Test finden. Deswegen haben wir die Informationen, die wir im Internet zu Grillpfannen finden konnten zusammengetragen und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Grillpfanne achten solltest

Was ist eine Grillpfanne und wie funktioniert sie?

Grillpfannen zählen zum Kochgeschirr. Man verwendet sie um Fleisch oder Gemüse zu braten. Anschließend kann ebenfalls das Servieren in der Pfanne erfolgen.

Typisch für eine Grillpfanne sind die im Boden integrierten Rillen. Während der Essenszubereitung werden die Lebensmittel dadurch mit Grillstreifen versehen.

Durch das im Boden eingelassene Rillenprofil werden Lebensmittel mit Streifenmuster markiert. 

grillpfanne test

Typisch für eine Grillpfanne sind markanten Grillstreifen auf dem Bratgut.

Grillpfannen eignen sich allgemein zur schonenden und fettarmen Zubereitung von Speisen. Durch die Rillen kann das aus dem Fleisch austretende Fett besser ablaufen. Außerdem liegt Fleisch oder mariniertes Gemüse nur auf dem Grillprofil der Pfanne auf. Dort herrscht die meiste Hitze, wodurch das typische Streifenmuster auf dem Bratgut entsteht.

Welche Vorteile und Nachteile bietet eine Grillpfanne?

Nachstehend möchten wir über die allgemeinen Vorteile und Nachteile einer Grillpfanne berichten.

Vorteile

  • Typische Grillmuster beim Anbraten
  • Schonende und fettarme Zubereitung
  • Für eine gesunde Ernährung geeignet
  • Grillgut wird gebraten und köchelt nicht im eigenen Saft
  • Grillen in den eigenen vier Wänden auch bei schlechtem Wetter
  • Massive und hochwertige Qualität

Nachteile

  • Eckige Grillpfanne schwer zu verstauen
  • Oftmals nicht spülmaschinenfest
  • geringere Gesamtbräunung als in flacher Pfanne
  • Schwer

Für welche Personengruppe lohnt sich der Kauf einer Grillpfanne?

Grillpfannen eignen sich vor allem für Menschen die gerne Steaks oder andere Stücke Fleisch zubereiten. Durch die enthaltenen Rillen wird jedes Grillgut perfekt erhitzt. Im Gegensatz zu einem Grill, kann man eine Pfanne auch bei schlechtem Wetter benutzen. Auch wenn das Resultat besser als mit einer flachen Pfanne ist, kommt es nicht an einen richtigen Grill heran.

Ebenfalls lohnt sich eine Grillpfanne für Personen die auf eine gesunde Ernährung wert legen. Durch die Rillen kommt nicht das ganze Grillgut mit dem Fett in Berührung wodurch es kalorienärmer zubereitet wird. Neben Fleisch gelingt übrigens auch die Zubereitung von leckerem Gemüse in der Grillpfanne. Fitnessfans kommen also auch auf ihre Kosten.

Wie teuer ist eine Grillpfanne?

Die Anschaffungskosten einer Grillpfanne hängen in erster Linie von der Größe, sowie vom Material ab. Nachstehend kannst du dir einen Einblick über die Preise verschaffen:

GrößePreis
20 bis 24 cm12 bis 90 Euro
25 bis 30 cm20 bis 150 Euro

Generell sind Grillpfannen aus Aluminium oder Edelstahl günstiger als Modelle aus Gusseisen. Der günstigere Preis hat auch damit zu tun, dass viele Pfannen aus Aluminium nicht induktionsgeeignet sind. Gusseisen gilt hingegen als sehr massiv und hochwertig. Außerdem bietet es eine exzellente Wärmeverteilung bis in die Ecken, wodurch der höhere Preis gerechtfertigt ist.

Profi-Köche setzen definitiv auf die Variante aus Gusseisen, da man damit jegliches Fleisch auf den Punkt genau brutzelt. Weniger bekannt sind übrigens Grillpfannen aus Keramik oder Kupfer, weshalb wir nicht näher auf diese eingehen.

Wo kann man die passende Grillpfanne kaufen?

Heutzutage gibt es jede Menge Shopping Möglichkeiten für eine Grillpfanne. Neben zahlreichen Kaufhäusern und Elektronikgeschäften, haben ebenfalls Einrichtungshäuser Grillpfanne in ihrem Verkauf. Das weitaus beste und größte Angebot steht dir im Internet zur Verfügung.

Online werden Grillpfannen über folgende Webshops verkauft:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • hoeffner.de
  • idealo.de
  • otto.de
  • pearl.de
  • pfannenprofis.de
  • poco.de
  • zwilling.com

Gibt es Alternativen zu einer Grillpfanne und wenn ja welche?

Sicherlich gibt es neben einer Grillpfanne noch weitere Möglichkeiten um Lebensmittel zu braten. Nachstehend haben wir dir einige Ideen aufgelistet.

AlternativeDefinition
GrillplatteEine Grillplatte bietet mehr Grillfläche als eine herkömmliche Grillpfanne. Um sie einsetzen zu dürfen benötigt man allerdings einen Backofen oder einen Grill. Grillplatten enthalten oftmals eine geriffelte, sowie eine glatte Seite. Dadurch kann jegliche Art von Grillgut gebrutzelt werden.
Flache BratpfanneAnstelle einer Grillpfanne, kann natürlich auch eine gewöhnliche, flache Pfanne benutzt werden. Im Gegensatz zur Grillpfanne, wird das Grillgut hingegen über die komplette Fläche gebrutzelt. Dadurch saugt das Lebensmittel mehr Kalorien auf. Außerdem ist es nicht möglich Grillstreifen auf das Grillgut zu markieren. Wenigstens sind flache Bratpfannen deutlich günstiger in der Anschaffung.
Tischgrill/KontaktgrillEin elektrischer Tischgrill stellt eine gute Alternative zur Grillpfanne dar. Auch wenn das Gerät bei weitem nicht die besten Grillstreifen erzielt, kann es auch im Winter benutzt werden. Besonders praktisch ist seine schnelle Einsatzbereitschaft.
Holzkohlegrill / Gasgrill / ElektrogrillStatt einer Grillpfanne, können natürlich auch andere Grillmodelle zur Verwendung kommen. Mit einem Holzkohlegrill lassen sich sogar echte Raucharomen erzeugen. Allerdings dauert es ziemlich lange bis er einsatzbereit ist. Gasgrill und Elektrogrill sind hingegen schnell gezündet und hochgeheizt. Eines haben die drei Grills jedoch gemeinsam: Während der kalten Jahreszeit macht Grillen im Freien eher weniger Spaß.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Grillpfannen passt am besten zu Dir?

In unserem Ratgeber möchten wir dir drei verschiedenen Ausführungen an Grillpfannen näher bringen. Der größte Unterschied liegt im Material.

Wir berichten über folgende Arten:

TypVorteileNachteile
Grillpfanne aus GusseisenGusseisen ist bekannt für seine ausgezeichnete Hitzespeicherung. Nach dem Aufheizen gibt das Material über lange Zeit hinweg gleichmäßige Wärme ab. Zudem ist Gusseisen sehr massiv und haltbar. Im Gegensatz zu anderen Materialien, hat Gusseisen eine längere Aufheizzeit. Vor der ersten Nutzen sollte die Pfanne eingebrannt werden. Ebenfalls wichtig ist die regelmäßige Pflege.
Grillpfanne aus EdelstahlZwar sind Edelstahl-Grillpfannen nicht sehr häufig verbreitet, dafür sind sie aber zuverlässig. Neben der gute Wärmeleitung, gilt Edelstahl als sehr beständig und rostfrei. Edelstahl ist robust und verzieht sich nicht. Ihre Haltbarkeit ist höher als bei Aluminium, allerdings geringer als bei Gusseisen-Pfannen.
Grillpfanne aus AluminiumAluminium ist ein hervorragender Wärmeleiter. Das Material ist außerdem für seine Haltbarkeit und Beständigkeit gegen Rost bekannt. Zudem ist eine Aluminium-Grillpfanne günstig zu haben. Leider hat Aluminium seine Schwächen in Sachen Wärmespeicherung. Durch zu lange Hitzeeinwirkung kann sie sich außerdem verziehen. Der günstige Anschaffungspreis ist mit einer geringeren Lebensdauer zu bezahlen.

Nachstehend gehen wir näher auf die verschiedenen Vorteile und Nachteile der Materialien von Grillpfannen ein.

Grillpfanne aus Gusseisen

Gusseisen Grillpfannen bieten höchste Haltbarkeit und Qualität. Das Material gilt als sehr robust und demnach sehr langelbig. Kochprofis setzen ausschließlich auf eine Grillpfanne aus Gusseisen.

Die Vorteile liegen vor allem in der ausgezeichneten Wärmeverteilung. Während bei anderen Pfannen die Ränder kalt bleiben, wird Gusseisen an allen Stellen gleichmäßig erhitzt. Zudem ist das Material für seine erstklassige Wärmeabgabe bekannt, wodurch perfekte Grillstreifen entstehen.

Wichtig ist jedoch die Pfanne lange genug vorzuheizen. Gusseisen benötigt nämlich länger bis es auf Temperaturen kommt. Ist die Wärme erstmal vorhanden, hält sie sich über lange Zeit. Dadurch spart man im Endeffekt sogar Energie ein

Vorteile

  • Ausgezeichnete Wärmeverteilung
  • Grillstreifen mühelos machbar
  • Sehr robust und langlebig
  • Energieersparnis

Nachteile

  • Längere Aufheizzeit
  • Massiv
  • Regelmäßige Pflege notwendig
  • Neue Pfanne muss eingebrannt werden

Ein weiterer Vorteil ist ihre flexible Nutzung. Da Gusseisen magnetisch ist, kann es auf allen Hitzequellen benutzt werden. Selbst auf Induktionsherden und in Backöfen ist ihr Einsatz gesichert.

Sei dir allerdings bewusst, dass es sich bei Gusseisen um ein recht schwerer Material handelt. Das Gewicht kann den Umgang etwas erschweren. Zudem müssen Gusseisen Grillpfannen vor der ersten Nutzung eingebrannt werden. Bei diesem Vorgang entsteht eine Art Schutzschicht, die gegen Rost und das Anbrennen von Lebensmittel schützt. Die natürliche Antihaftschicht erhöht die Lebensdauer der Grillpfanne.

Wer wie ein Profi kochen möchte, sollte sich unbedingt eine Gusseisen Grillpfanne kaufen.

Grillpfanne aus Aluminium

Das Material Aluminium gilt als sehr leicht und haltbar. Die enthaltene Antihaftschicht schützt dauerhaft gegen Rost. Im Vergleich mit der Gusseisen Variante ist eine Aluminiumpfanne deutlich günstiger zu haben. In Sachen Wärmeverteilung und Aufheizzeit überzeugen sie ebenfalls. Anders verhält es sich mit dem Erhalt der Wärme. Leider kann Aluminium die Temperatur nicht lange speichern und kühlt schneller ab.

Vorteile

  • Leicht
  • Kurze Aufheizzeit
  • Gute Wärmeleitung
  • Preiswert
  • Pflegeleicht
  • Rostfrei

Nachteile

  • Keine Wärmespeicherung
  • Weniger haltbar
  • Verziehen sich bei hohen Temperaturen

Bei hohen Temperaturen kann die Beschichtung schneller kaputt gehen. Außerdem verziehen sich Grillpfannen aus Aluminium dabei. Aus diesem Grund sollte man diese Pfannenart mit Bedacht hochheizen. Anders verhält es sich mit Grillpfannen aus Aluminium und einer Keramikbeschichtung. Letztere sind deutlich resistenter gegenüber Hitze.

Idealerweise setzt man Grillpfannen aus Aluminium für Speisen ein, die bei niedriger Hitze gebraten werden. Hohe Temperaturen können die Pfanne dauerhaft beschädigen. Aus diesem Grund ist die allgemeine Haltbarkeit deutlich geringer als bei einer Gusseisenpfanne.

Möchtest du dennoch auf eine Grillpfanne aus Aluminium setzen, so solltest du wenigstens ein Modell mit Keramikbeschichtung wählen.

Grillpfanne aus Edelstahl

Nicht besonders gängig ist die Ausführung aus Edelstahl. Wie Aluminiumpfannen auch, sind diese Modelle deutlich leichter als Pfannen aus Gusseisen. So lassen sich die Pfannen gut auf dem Herd handeln. Um die Wärmeleitung zu verbessern, bestehen Pfannen fast nie aus reinem Edelstahl. Viele Hersteller setzen auf einen Kern aus Kupfer oder Aluminium um die Wärmeleitfähigkeit zu erhöhen. Weniger positiv ist hingegen ihre Wärmespeicherung. Leider kühlen Edelstahlpfannen nämlich recht schnell aus. Wenigstens ist Edelstahl rostfrei und pflegeleicht.

Vorteile

  • Geringes Gewicht
  • Gute Wärmeleitfähigkeit
  • Rostfrei
  • Einfach zu reinigen

Nachteile

  • Kühlt schnell aus
  • Geringere Haltbarkeit

Durch die integrierte Beschichtung, sind Edelstahlpfannen generell leicht zu säubern. Einige Modelle kommen hingegen ohne Antihaftschicht aus, wodurch das Grillgut leichter anbrennt. Hierbei ist Geduld und Feingefühl gefragt. Im Vergleich mit der Gusseisenvariante, weist eine Edelstahlpfanne eine geringere Lebensdauer auf.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Grillpfannen miteinander vergleichen?

Mittlerweile hast du bereits einige Informationen über Grillpfannen gesammelt. Dennoch fällt dir die Wahl beim Anblick verschiedener Pfannen ziemlich schwer. Um dir die Kaufentscheidung zu vereinfachen, haben wir verschiedenen Kriterien recherchiert.

Es handelt sich dabei um folgende Punkte:

  • Gewicht
  • Größe / Form (rund vs. eckig)
  • Induktionsgeeignet
  • Backofentauglich
  • Beschichtung
  • Spülmaschinentauglichkeit

Beachtest du die einzelnen Faktoren, findest du garantiert die für dich passende Grillpfanne.

Gewicht

Das Gewicht einer Grillpfanne hat beachtlichen Einfluss auf dessen Bedienkomfort. Aber auch in Sachen Resultat, ist das Gewicht ausschlaggebend. Gusseiserne Pfannen wiegen bis zu drei Kilogramm. Modelle aus Edelstahl oder Aluminium belaufen sich maximal auf zwei Kilogramm.

Generell können schwere Grillpfannen aus Gusseisen die Temperatur länger speichern. Zwar dauert es länger bis sie aufgeheizt sind, anschließend benötigen sie aber weniger Energiezufuhr. Zudem kann sich Gusseisen nicht so einfach verziehen, wie eine Aluminiumpfanne.

Achte beim Kauf darauf, dass sich die Pfanne gut in der Hand anfühlt. Beim Onlinekauf ist dies natürlich schwieriger zu beurteilen. Allerdings kannst du dann auf vorhandene Kundenrezensionen zurückgreifen. 

Größe / Form (eckig oder rund)

Grillpfannen variieren hinsichtlich des Gewichts, der Größe und der Form. Welche Größe die Richtige für dich ist, hängt in erster Linie von deinem Einsatzzweck ab.

Achte zunächst darauf, wie groß deine Herdplatte oder Hitzequelle ist. Dementsprechend hast du bereits einen Anhaltspunkt bei der Größenwahl. Die Wahl der Größe hängt außerdem von der Zubereitungsmenge ab. Da Singles weniger Essen zubereiten müssen als eine Familie, kann hier eine Entscheidung getroffen werden.

Für die Zubereitung geringer Mengen, lohnt sich eine Grillpfanne oftmals nicht. Dann kann eine runde Pfanne die bessere Wahl sein. 

Während herkömmliche Pfannen rund sind, weisen Grillpfannen eine quadratische oder rechteckige Form auf. Durch die beachtliche Fläche, können meist größere Mengen an Fleisch oder Gemüse zubereitet werden.

Der Nachteil von großen Grillpfannen fällt meist erst beim Verstauen auf. In Kombination mit dem Pfannenstiel, fällt meist eine beachtliche Größe an.

Außerdem werden einigen Grillpfanne nicht gleichmäßig erhitzt, wodurch das Grillgut nicht gleichmäßig gar wird. Beim Onlinekauf erfährst du weitere Einzelheiten in den Kundenmeinungen. Übrigens bieten runde Ausführungen allgemein eine bessere Wärmeverteilung.

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de Kulinar TV (@kulinar_tv_de)

Induktionsgeeignet

Wer sich mit diesem Thema beschäftigt, besitzt sicherlich einen Induktionsherd. Auch wenn heutzutage fast alle Grillpfannen induktionsgeeignet sind, gibt es immer noch Ausnahmen. Letztendlich hat das Material einen großen Einfluss auf die Eignung von Grillpfannen.

Generell sind Gusseisenpfannen wegen ihrer magnetischen Eigenschaften immer auf einem Induktionsfeld einzusetzen. Dies gilt übrigens auch für die meisten Grillpfannen aus Aluminium oder Edelstahl.

Achte beim Kauf einfach auf die Angaben des Herstellers. Insofern der Begriff “induktionsgeeignet” auftaucht, kannst du sichergehen dass die Pfanne auch für Solches freigegeben.

Backofentauglich

Fast alle Grillpfannen dürfen im Backofen eingesetzt werden. Wichtig ist nur, dass der Griff entsprechend hitzebeständig ist. Modelle aus Holz oder Kunststoff würden bei hohen Temperaturen schmelzen oder einen Defekt erleiden.

Idealerweise bestehen die Griffe aus Metall und lassen sich für den Backofen entnehmen. Für die Entnahme auf dem heißen Topflappen solltest du geeignete Handschuhe oder einen Küchentuch benutzen.

Ob eine Grillpfanne backofentauglich ist, hängt ebenfalls von deren maximaler Hitze ab. Einige Modelle können nur bis 200 Grad Celsius aushalten, weshalb es knapp werden könnte.

Antihaftbeschichtung

Je besser die Antihaftbeschichtung, desto weniger Öl oder Fett muss man beim Braten einsetzen. Besonders interessant ist dies für Menschen, die wert auf eine kalorienarme Ernährung legen. Während die meisten Grillpfannen mit einer Emaille-, Keramik-, oder Teflon-Versiegelung versehen sind, gibt es immer noch wenige Modelle ohne Versiegelung.

Generell lässt sich eine antihaftbeschichtete Grillpfanne besser nutzen. Die Schutzschicht verhindert nicht nur ein Anhaften des Grillguts, sondern lässt sie Pfanne auch einfacher reinigen.

Dennoch gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Arten der Beschichtung. Während einige besonders hitzebeständig sind, weisen andere eine geringere Haltbarkeit auf.

Je besser die Antihaftversiegelung, desto höher der Preis der Grillpfanne.

So ist eine Telfon-Versiegelung (Kunststoff) beispielsweise weniger hitzebeständig als eine Beschichtung aus Keramik. Für empfindliche Lebensmittel wie Fisch oder Gemüse, ist eine Grillpfanne mit Kunststoffversiegelung jedoch ideal. Keramik hält problemlos Temperaturen von bis zu 400 Grad Celsius stand. Das Material eignet sich zum scharf anbraten, wie auch zum langsam garen. Zudem ist Keramik sehr resistent gegenüber Kratzern. Lediglich beim Stapeln muss man aufpassen, da die Beschichtung dadurch schnell spröde wird.

gusseisen grillpfanne

Besonders gut gelingen Steaks in einer Gusseisen Grillpfanne.

Ebenfalls möchten wir kurz auf Modelle mit einer Emaille Versiegelung eingehen. Letzteres gilt als sehr neutral gegenüber dem Grillgut. Der Geschmack wird bei der Zubereitung keineswegs beeinflusst. Zudem erlaubt Emaille das scharfe Anbraten, sowie die langsame Zubereitung bei geringen Temperaturen. Allerdings schwächelt das Material etwas ist Sachen Antihaftwirkung. Leicht anklebende Speisen sollten damit eher nicht zubereitet werden.

Zusammenfassend wissen wir, dass die Wahl nicht wirklich einfach ist. Fakt ist, bei regelmäßiger Pflege hält die Versiegelung sehr lange. Auch wenn hochwertige Qualität teurer zu bezahlen ist, so zahlt sich diese in der Regel durch längere Haltbarkeit aus.

Spülmaschinentauglichkeit

Im stressigen Zeitalter haben wir keine Zeit Besteck, Töpfe und Pfannen von Hand zu spülen. Leider wird bei den meisten Grillpfannen jedoch ausschließlich Handwäsche empfohlen. Besonders bei einer Gusseisenpfanne ist von der Reinigung im Geschirrspüler abzuraten.

Ist dir dieser Punkt wichtig, solltest du beim Kauf auf die Angabe seitens des Herstellers achten. Generell aber hält eine Grillpfanne länger wenn du sie von Hand reinigst.

Wissenswerte Fakten rund um das Thema Grillpfannen

Welche Grillpfanne eignet sich für welche Hitzequelle?

Wie du bereits erfahren hast, ist nicht jede Grillpfanne mit jeder Hitzequelle kompatibel. Worauf du zwecks der Kompatibilität achten solltest, haben wir nachstehend aufgeführt:

  • Grillpfanne für Induktionsherd: Wer einen Induktionsherd besitzt, sollte sich über dessen Kompatibilität vergewissern. Allgemein sind alle Grillpfanne mit ferromagnetischen Eigenschaften für Induktionsherde geeignet. Dazu zählen definitiv Grillpfanne aus Gusseisen. Meist können auch Edelstahl- und Aluminiumpfannen auf einem Induktionsherd benutzt werden. Beim Kauf solltest du dich definitiv auf die Empfehlung des Herstellers achten.
  • Grillpfanne für Ceranfeld: Generell funktionen alle Grillpfannen auf einem Ceranfeld. Die Funktion ist unabhängig vom Material gewährleistet.
  • Grillpfanne für Gasherd: Gleichfalls kann man jegliche Grillpfanne auf einem Gasherd einsetzen. Damit sich das Material nicht verziehen kann, solltest du die Pfanne jedoch langsam hochheizen.
rundpfanne

Hier im Bild eine Rundpfanne. Im Gegensatz zu einer Grillpfanne ist kein fettarmes Braten möglich, da das Grillgut mit gesamten Bodenfläche in Kontakt ist.

Bezüglich der Kompatibilität, solltest du dich auf jeden Fall an die Hinweise des Herstellers halten. 

Wie brate ich richtig mit einer Grillpfanne?

Das Braten mit einer Grillpfanne ist nicht besonders kompliziert. Nachstehend erfährst du auf was du beim Einsatz achten solltest.

  • Pfanne langsam vorheizen: Idealerweise heizt du die Pfanne langsam auf. Stelle den Drehregler für zwei Minuten auf mittlere Stufe, bevor du ihn höher drehst. Bei einem Induktionsherd sollte auf keinen Fall die Turbofunktion verwendet werden. Ein zu schnelles Aufheizen kann Materialschäden zur Folge haben.
  • Bratgut trocken brutzeln: Je trockener das Bratgut ist, desto schneller wird es braten. Außerdem sparst du dabei Energie ein. Am besten nutzt du ein Blatt Küchenpapier um das Grillgut abzutupfen.
  • Temperatur regulieren: Nach dem Aufheizen kannst du die Temperatur auf eine mittlere Stufe einstellen.
  • Mit Öl oder ohne?: Wenn du schon Öl verwendest, dann wähle eines mit hohen Rauchpunkt. Alternativ kannst du eine geringe Menge Öl auf das Bratgut streichen oder gar kein Öl verwenden.
  • Bratgut einlegen: Nachdem das Öl erhitzt ist, kannst du das Bratgut einlegen. Gehe dabei mit Bedacht vor.
  • Grillgut wenden: Erst nachdem das Eiweiß ausgetreten ist, lässt sich das Grillgut einfacher vom Pfannenboden lösen. Um schöne Grillstreifen zu erhalten, wendest du das Grillgut nur einmal.

Welches Öl eignet sich am besten für eine Grillpfanne?

Nicht jedes Öl oder Fett ist für hohe Temperaturen geeignet. Da viele Sorten bei starken Rauch abgeben, sollte man von diesen absehen.

Die nachstehenden Öle / Fette eignen sich hingegen fürs Braten:

  • Butterschmalz/Ghee
  • Kokosfett
  • Sonnenblumenöl
  • Rapsöl
  • Sesamöl
  • Sojaöl
  • Erdnussöl

Kaltgepresse Ölen solltest nicht zum Braten verwenden. Darunter fallen zum Beispiel Kürbiskernöl, Walnussöl und Leinöl.

Wie reinigt man eine Grillpfanne richtig?

Leider gehört die Reinigung bei einer Grillpfanne mit dazu. Aber keine Sorge, der Aufwand hält sich in Grenzen. Je nach Material läuft die Arbeit anders ab. So sollte eine unbeschichtete Gusseisen-Grillpfanne lediglich mit etwas Wasser gereinigt werden. Anschließend empfiehlt sich das Trocknen und Einreiben mit Öl. Steht unbeschichtetes Gusseisen zu lange im Wasser, kommt es zur Rostbildung.

Bevor man die Grillpfanne reinigt, sollte sie etwas abkühlen. Das Abschrecken mit kaltem Wasser ist nicht zu empfehlen. 

Beschichtete Grillpfannen können hingegen mit einer Bürste und etwas warmen Wasser bearbeitet werden. Die Bürste dient um grobe Reste und Ablagerungen mühelos zu entfernen. Sollten sich Speisereste nicht lösen, kann das Wasser nochmal kurzzeitig erhitzt werden.

Welche Lebensmittel kann man in einer Grillpfanne zubereiten?

Generell lässt sich eine Grillpfanne sehr vielseitig einsetzen. Neben dem Grillen von Fleisch, gelingt ebenfalls die Zubereitung von Fisch, Grillkäse, Würstchen und Gemüse. Grundsätzlich darf alles in die Grillpfanne, was auch auf den Grill kommt.

induktionsgeeignete pfanne

Die meisten Pfannen sind für alle Herdarten, einschließlich Induktionsherd geeignet.

Bei Fleisch musst du dich auf keine besondere Sorte beschränken. Putenfleisch gelingt genauso gut wie Rind, Schwein, Lamm oder Hähnchen. Vegetarier können die Pfanne nutzen, um Kartoffeln, Paprika, Aubergine und Zwiebeln zu braten.

Muss man jede Grillpfanne einbrennen?

Ob man eine Grillpfannen einbrennen muss, hängt davon ab ob sie bereits beschichtet ist oder nicht. Unbeschichtete Grillpfannen müssen definitiv mit einer Schutzschicht überzogen werden. Durch die Erzeugen einer sogenannten Patina ist das Material gegen Rost geschützt. Außerdem verhindert die Schutzschicht das Anhaften von Lebensmitteln.

Nach dem einmaligen Einbrennen kann eine Grillpfanne wie üblich genutzt werden.

Modelle die bereits vom Hersteller eingebrannt wurden, werden direkt genutzt. Da eine Grillpfanne über Rillen verfügt, ist das Anbraten in der Regel sowieso kein Thema. Im Gegensatz zu einer flachen Pfanne, liegt das Bratgut nur auf den Rillen und nicht mit der gesamten Fläche auf.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

  • https://www.pfannen-guru.de/perfekte-grillpfanne/
  • http://bratpfannen-abc.de/
  • https://www.foodbrothers.com/koch-wiki/grillpfanne.html
  • https://gastrodirekt.net/blog/grillpfanne/
  • https://berndes.com/produktratgeber/besser-kochen-blog/grillpfanne/

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/steak-grillen-rind-fleisch-grill-988352/
  • https://pixabay.com/de/photos/roastbeef-hereford-996112/
  • https://pixabay.com/de/photos/steak-pfanne-rosmarin-lebensmittel-3766548/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/lebensmittel-teller-alkohol-abendessen-4015401/
5/5 - (1 vote)

Letzte Aktualisierung am 23.10.2021 um 20:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge