Skip to main content
oberhitzegrill header

Oberhitzegrill: Test & Vergleich (10/2021) der besten Oberhitzegrills

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Oberhitzegrill Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommene Oberhitzegrills. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Oberhitzegrill zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Oberhitzegrill zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Mit einem Oberhitzegrill schaffst du es jedes Steak innerhalb weniger Sekunden perfekt zu brutzeln. Dank der hohen Temperaturen von über 800 Grad Celsius entstehen beste Röstaromen.
Oberhitzegrills funktionieren mittels Infrarotstrahlen und Strahlungswärme. Dank dieser Technologie wird die Außenseite des Grillguts extrem knusprig. Das Innere bleibt hingegen saftig und zart.
Bei Oberhitzegrills kannst du zwischen der elektrischen und der gasbetriebenen Variante unterscheiden. Auf dem Markt sind deutlich mehr Gas-Oberhitzegrills erhältlich. Der Vorteil dieser ist, dass sie schneller auf Temperaturen kommen.

Unsere Kaufempfehlung für Oberhitzegrills

Beefheater Single 

BEEFHEATER Single - Oberhitzegrill - Gasgrill - 830...
25 Bewertungen
BEEFHEATER Single - Oberhitzegrill - Gasgrill - 830...
  • Ohne Werkzeug in wenigen Sekunden vollständig demontierbar
  • Vollständig reinigbar in der Spülmaschine - 100 % spülmaschinenfest

Beim Beeferheater Single handelt es sich um einen hochwertigen Oberhitzegrill aus Edelstahl. Das Grillgerät weist Maße von 27 x 23 x 44 Zentimeter, bei einem üblichen Gewicht von 14 Kilogramm auf. Im Inneren des Gehäuses stehen insgesamt 13 verschiedene Einschubhöhen, für unterschiedliche Temperaturen bereit. Zudem verfügt der Gasgrill über einen stufenlos regelbaren Keramikbrenner für das perfekte Beefing. 

Von Vorteil ist, dass der Beefheater keine Schrauben zur Montage oder Demontage besitzt. Der Aufbau erfolgt über ein stabiles Stecksystem, was sich mit wenigen Handgriffen lösen lässt. Genauso einfach erfolgt der Zusammenbau ohne Werkzeug. Lediglich der Brenner kann nicht vom Trägerblech entfernt werden. Der Rest der Anbauteile kann in einer Spülmaschine gereinigt werden. Neben dem Grill selbst, sind im Lieferumfang ebenfalls ein Grillrost, sowie ein Grillrostgriff, eine Gastroschale und ein Gasschlauch einschließlich Druckminderer enthalten.  

GOURMETmaxx Beef Maker XL

GOURMETmaxx Beef Maker XL | Oberhitze Gasgrill aus...
176 Bewertungen
GOURMETmaxx Beef Maker XL | Oberhitze Gasgrill aus...
  • BEEF-MAKER in XL: 53 x 49 x 32 cm
  • GRILLEN WIE DIE PROFIS: Der 800°-Oberhitze-Hochleistungsgrill macht aus...

GOURMETmaxx Beef Maker XL handelt es sich um einen Oberhitzegrill mit extra großer Grillfläche. Das Gerät weist Maße von 53 x 49 x 32 Zentimetern und ist ideal für die Zubereitung von Steaks, Burger-Patties, sowie Fisch und Gemüse. Aufgrund der ultraheißen 800 Grad wird Fleisch und anderes Grillgut in nur wenigen Sekunden kross gegrillt. Von Vorteil ist der stufenlos regulierbare Gas-Keramikbrenner in Verbindung mit den drei Höhenstufen. Dank einer Brennerleistung von 3,5 Kilowatt, ist das Gerät in nur fünf Minuten aufgeheizt. 

Für maximalen Bedienkomfort lässt sich der Grillrost nach vorne hin entnehmen. Darunter befindet sich die ebenfalls entnehmbare Fettauffangschale. Der Hochleistungsgrill ist mit allen gängigen Gasflaschen kompatibel. 

intergrill 800° Grill Pure

intergrill 800° Grill Pure Elektrogrill Indoor Küche...
588 Bewertungen
intergrill 800° Grill Pure Elektrogrill Indoor Küche...
  • 800 Grad Steakgelinger; Leistung 2.2kw; Perfekte Steaks in der Küche zubereiten
  • Zubehör Fettauffangschale 30 x 18,5 x 2 cm; fängt den Fleischsaft für Soßen...

Der intergrill 800° ist ein elektrischer Oberhitzegrill mit einer Leistung von 2,2 Kilowatt. Er kann eine maximale Temperatur von 850 Grad Celsius erzielen. Der im oberen Bereich des Grills eingebaute Quarzbrenner erfüllt die höchsten Sicherheitsbestimmungen. 

Die Temperatur lässt sich über die sechs verschiedenen Einschübe ändern. Somit ist er perfekt für Grillgut aller Art. 

Der beiliegende Grillrost weist Maße von 30 x 18,5 x 0,3 Zentimeter auf. Mit im Paket ist ebenfalls eine Fettauffangschale. Diese fängt den Fleischsaft während des Beefens auf. Der größte Vorteil dieses elektrischen Oberhitzegrills ist die Tatsache, dass er nahezu rauchfrei arbeitet. Dadurch kann man ihn auch auf kleineren Balkonen von Mehrfamilienhäusern einsetzen. 

ACTIVA Grill „Steak Machine“

ACTIVA Grill „Steak Machine“ Pizzaofen Pizzagrill...
471 Bewertungen
ACTIVA Grill „Steak Machine“ Pizzaofen Pizzagrill...
  • 🔥 QUALITÄT - Die Activa Steakmaschine ist ein Oberhitze-Gasgrill aus...
  • 🔥 FLEXIBEL - Der Activa 800 Grad Grill ist absolut flexibel, Sie können vom...

Dieses Modell “Steak Machine” von Activa Grill ist Beefer und Pizzaofen in einem. Im Paket enthalten nämlich ein Pizzaschieber, sowie ein Pizzastein. Daneben ist selbstverständlich auch ein herkömmlicher Grillrost verbaut. Letzterer lässt sich in vier verschiedenen Höhen positionieren. 

Gezündert wird die “Steak Machine” mittels einer elektrischen Piezozündung. Dank des stufenlos regelbaren Infrarotbrenners liegt stets die richtige Temperatur an. Wer es darauf anlegt, holt bis zu 800 Grad Celsius aus dem Oberhitzegrill heraus. So können Fleisch, Fisch, Gemüse und Co. perfekt zubereitet werden. Im Lieferumfang sind ebenfalls Gasschlauch und Druckminderer enthalten. So kann es nach Erhalt gleich losgehen. 

LoneStar StarBurner

LoneStar StarBurner Edelstahl Beef Grill,...
126 Bewertungen
LoneStar StarBurner Edelstahl Beef Grill,...
  • Nachfolgemodell des beliebten Lonestar Beefgrill aus, zudem Preis-/...
  • Hergestellt aus Edelstahl, überzeugt der StarBurner mit Leistung: Im kompakten...

Der LoneStar Oberhitzegrill ist hergestellt aus einem kompakten Edelstahlgehäuse. Seine Maße betragen 46,5 x 23,1 x 35,5 Zentimeter, bei einem Gewicht von etwa 12 Kilogramm. Die Grillfläche hat Maße von 25 x 17 Zentimeter. Dies ist ausreichend für etwa zwei Steaks oder fünf Würstchen. 

Der Hochleistungsgrill startet mittels Piezozündung und erreicht in wenigen Minuten mehr als 800 Grad Celsius. Dank der fünf verschiedenen Grillhöhen werden unterschiedliche Temperaturen erzielt. So kannst du im Nu dein Grillgut zubereiten. 

Im Lieferumfang mit dabei sind Fettauffangschale, und Warmhalteschale aus Edelstahl. Ebenfalls liegen Grillzange und ein Kombiwerkzeug im Paket. 

Oberhitzegrills bei Testmagazinen

Nach unserer Recherche konnten wir bei Stiftung Warentest (www.test.de) leider keinen Oberhitzegrill Test finden. Allerdings hat das ETM-Testmagazin auf seiner Website (www.etm-testmagazin.de) im März 2020 einige Oberhitzegrills getestet. Wir haben daher Informationen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Oberhitzegrills finden konnten zusammengetragen und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

https://etm-testmagazin.de/tests/4-oberhitzegasgrills-im-vergleichstest-3480

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Oberhitzegrills achten solltest

Was ist ein Oberhitzegrill?

Ein Oberhitzegrill wird auch Beefer oder Hochtemperaturgrill genannt. Das Gerät eignet sich besonders für Steakesser und Fleischfans. Daneben kann man mit einem Oberhitzegrill auch anderes Grillgut wie Pizza, Gemüse und Aufläufe zubereiten. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Grill, kommt die Hitze nicht von unten sondern von oben. Dadurch erhalten Steaks eine knusprige Schicht. Zudem bleibt das Grillgut im Inneren zart und saftig. 

Ein Oberhitzegrill arbeitet mit Infrarotstrahlen, die innerhalb weniger Sekunden bis zu 800 Grad Celsius erreichen können. Der Wirkungsgrad liegt hier bei fast 100 Prozent. Im Handel gibt es Oberhitzegrills, die mit Gas oder elektrisch betrieben werden. In den folgenden Abschnitten möchten wir näher auf Oberhitzegrills und dessen Vorzüge und Nachteile eingehen. 

Wie funktioniert ein Oberhitzegrill?

Wie schon erwähnt kommt die Hitze bei einem Oberhitzegrill von oben. Dies hat unter anderem den Vorteil, dass herabtropfendes Fett nicht in der Flamme landet. Somit werden schädliche Dämpfe vermieden. Außerdem kann der aufgefangene Fleischsaft für die Zubereitung von Saucen verwendet werden. Aufgrund dieser Bauweise ist auch die anschließende Reinigung von Leichtigkeit

Hinweis: Da die Hitze von oben kommt, kann kein Fett ins Feuer tropfen. Im Gegensatz zum herkömmlichen Grillen, ist die Zubereitung mit einem Oberhitzegrill also sogar gesünder.

Vor dem Start des Beefers, muss man den Grillrost in der richtigen Höhe positionieren. Je näher dieser am Brenner, desto höher die Temperatur am Grillgut. Je nach Position beträgt der Abstand zwischen 4 und 20 Zentimetern. Am besten besprühst du den Grillrost zuvor mit einem Ölsprüher. Dies verhindert das Ankleben des Grillguts am Rost. 

Für den Start eines Oberhitzegrills mit Gas, musst du zunächst die Gaszufuhr öffnen. Anschließend wird das Gerät mit einem Feuerzeug entfacht. Einige Spitzenmodelle sind mit einem elektrischen Anzünder ausgestattet. Anschließend kannst du den Grill für einige Minuten vorheizen. 

Sobald der Beefer auf Temperatur ist, kannst du das Grillgut auf den Rost legen. Je nach Dicke des Fleisches, erfolgt das Wenden nach etwa 45 bis 90 Sekunden. Idealerweise grillt man das Fleisch auf beiden Seiten heiß an. Anschließend kann man das Grillgut auf der untersten Position für einige Minuten belassen. Nach dem Verteilen des Fleischsaftes kann das Steak serviert werden.

Idealerweise nutzt man für die Zubereitung ein Grillthermometer. So kannst du die Kerntemperatur während des Beefens überprüfen und das perfekte Steak brutzeln. Nachdem du mit dem Oberhitzegrill einige Testläufe durchgeführt hast, klappt es meist auch so.

oberhitzegrill test

Ein Oberhitzegrill funktioniert mit Strahlungswärme. Er kann höllenheiße Temperaturen von über 800 Grad Celsius erzielen.

Warum wird Fleisch besonders lecker mit einem Hochleistungsgrill?

Wie schon erwähnt, erzeugen Hochleistungsgrills Temperaturen von über 800 Grad Celsius. Treffen die heißen Infrarotstrahlen auf die Fasern eines Steaks, so ziehen sich diese zusammen. Die Reaktion nennt man Maillard Reaktion. Dabei entsteht eine leckere, braune Kruste. Durch diese Kruste bleibt der Fleischsaft im Inneren, wodurch das Steak im inneren schön saftig bleibt.

Gewöhnliche Gas- oder Holzkohlegrills erreichen maximal 300 bis 400 Grad Celsius. Dies ist zwar ausreichend für den Garprozess von Fleisch, jedoch dauert dieser viel länger. Beim Beefer hingegen wird nur die Oberfläche des Steak scharf angebeeft. Das Innere bleibt unberührt und saftig. Dies ist auch das Geheimnis eines perfekten Steaks. 

Hier noch einmal die Vorteile eines Oberhitzegrills im Überblick:

  • Beste Aromen und Geschmäcker
  • Einfache Handhabung
  • Schnelle Betriebsbereitschaft
  • Steaks in nur wenigen Sekunden zubereiten
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • Kein Fettbrand
  • Gesunde Betriebsweise im Vergleich mit einem Holzkohlegrill
  • Schnelle Reinigung

Was kostet ein Oberhitzegrill in etwa beim Kauf?

Man muss sagen, dass Oberhitzegrills eher zu den teureren Grillgeräten gehören. Dennoch gibt es einige Einsteigermodelle, die recht preiswert zu haben sind. Die Preisspanne liegt zwischen etwa 100 und 1200 Euro. Unterschiede gibt es besonders bezüglich der Betriebsart.

Allgemein lässt sich behaupten, dass ein qualitativ guter 800 Grad Grill zwischen 200 und 400 Euro kostet. Bei besseren Oberhitzegrills wird hochwertiger Edelstahl verbaut. Damit die Grills dauerhaft Temperaturen von über 800 Grad Celsius standhalten, werden sie doppel- oder dreiwandig gefertigt

AusführungPreisspanne
Elektrischer Oberhitzegrilletwa 100 bis 500 Euro
Gasbetriebener Oberhitzegrilletwa 150 bis 1000 Euro

Oberhitzegrills mit Gas sind grundsätzlich etwas teurer als elektrische Modelle. Gas ist das Non-Plus-Ultra was schnelle Aufheizzeit und Zubereitung anbelangt. Allerdings stehen elektrische Hochleistungsgrills nicht wirklich hinten an. Die teuersten elektrischen Ausführungen liegen bei circa 500 Euro. Ein Preisvergleich lohnt sich auf jeden Fall. 

Generell muss man Oberhitzegrills als eine langfristige Anschaffung sehen. Für Fans von zartem Steak und Fleisch gibt es im Moment keine bessere Alternative, als den Kauf eines Beefers. 

Wo kann man einen Oberhitzegrill kaufen?

Oberhitzegrills werden hierzulande immer beliebter. Mittlerweile gibt es mehrere Anlaufstellen. Zum einen findest du Hochleistungsgrills im Fachhandel für Grills, sowie in einigen Baumärkten. Zu speziellen Aktionswochen sind die Grillgeräte auch in Discountern erhältlich. 

Bedeutend größer ist die Auswahl hingegen im Internet. In zahlreichen Onlineshops hast du die Möglichkeit mehrere Oberhitzegrills miteinander zu vergleichen. In aller Ruhe kannst du diverse Vorzüge und Nachteile einzelner Modelle herausfinden. Dank der zahlreichen Kundenbewertungen weist du direkt wie es um einen Artikel steht.

Laut unseren Recherchen werden Oberhitzegrills vor allem bei folgenden Web-Shops angeboten:

  • amazon.de
  • bauhaus.info
  • cafiro.de
  • ebay.de
  • hornbach.de
  • obi.de
  • saturn.de

Welches Fleisch eignet sich für meinen Oberhitzegrill?

Für das Grillen im Oberhitzegrill eignen sich jede Menge Fleischsorten. Du solltest auf jeden Fall darauf achten, nur gutes Fleisch zu verwenden. Das Fleisch sollte eine Dicke von drei bis vier Zentimetern aufweisen. So gelingt dir auch die “Medium”-Zubereitung. Am besten eignen sich fettigere Stücke. Das Fett schützt vor verkohltem Fleisch und sorgt für eine knackige Kruste. Beim Grillen von mageren Steaks, sollte man das Fleisch vor dem Grillen mit Öl benetzen. 

Im Anschluss findest du eine kleine Auswahl, was du mit einem Oberhitzegrill zubereiten kannst:

  • Fleisch, wie z.B Dry Aged Beef, Schweine Karree, Schweinebauch, Entenbrust, Burger, Bratwurst
  • Meeresfrüchte, wie z.B Garnelen, Lachs, Jakobsmuscheln
  • Gemüse, wie Bratkartoffeln, Zucchinistreifen, 
  • Beilagen, wie Bruschetta
  • Nachtische, wie Ananas, Apfelscheiben
grillgut hochleistungsgrill

Auf einem Hochleistungsgrill gelingt nicht nur Fleisch, sondern auch Fisch und Gemüse. Selbst Beilagen und Nachspeisen können „gebeeft“ werden.

Wie du erkennen kannst, taugt ein Oberhitzegrill nicht nur zum Grillen von klassischem Fleisch. Daneben gelingen Meeresfrüchte, Gemüse und sogar Beilagen und Nachspeisen. Es kann eine große Vielfalt an leckeren Speisen zubereiten werden. 

Wie lange dauert die Zubereitung eines Steaks im Oberhitzegrill?

Die reine Zubereitungszeit eines Steaks beträgt lediglich zwei bis drei Minuten. Nach circa 30 bis 45 Sekunden kannst du das Steak wenden. Hinzu kommen allerdings noch etwa fünf Minuten Aufheizzeit. Daraufhin kannst du dein Grillgut nach Belieben positionieren. Je weiter weg vom Brenner, desto weniger Temperatur am Grillgut. Weiter oben herrschen höllenheiße Temperaturen von über 800 Grad Celsius. 

Im nachstehenden Video siehst du die Zubereitung eines Roastbeefs im Oberhitzegrill:

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Oberhitzegrills passt am besten zu Dir?

In unserem Ratgeber möchten wir die beiden Typen von Oberhitzegrills vorstellen. Es handelt sich dabei um folgende Ausführungen:

  • Elektro-Oberhitzegrill
  • Gas-Oberhitzegrill

Nachstehend möchten wir auf die beiden Ausführungen weiter im Detail eingehen. 

Was ist das Besondere an einem Elektro-Oberhitzegrill und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Elektrische Oberhitzegrills haben den Vorteil, dass sie sehr raucharm funktionieren. Wer in einem Mehrfamilienhaus mit empfindlichen Nachbarn wohnt, ist mit einem elektrischen Beefer bestens bedient. Dies ist auch der größte Vorteil eines solchen Modells.

Neben dem Duft nach Fleisch, entstehen hier kein qualmender Rauch. Ein weiterer Vorteil ist, dass die elektrische Variante auch in Wohnräumen benutzt werden kann. Stell dir vor es regnet draußen und du möchtest trotzdem grillen. Mit einem elektrischen Oberhitzegrill ist dies möglich. Allerdings solltest du dabei für genügend Frischluftzufuhr sorgen. 

Im Gegensatz zu Gas-, und Holzgrills werden weder Kohle, Holz, noch Gas als Brennmittel benötigt. Ein Elektro-Oberhitzegrills benötigt einfach nur Strom aus der Steckdose. Die Bedienung erfolgt sozusagen auf Knopfdruck. Beim Einsatz im Garten benötigst du unter Umständen möglicherweise ein ziemlich langes Kabel. 

Vorteile

  • Einfache Handhabung
  • Einsatz das ganze Jahr über möglich
  • Sichere Nutzung ohne Gefahren
  • Benötigt lediglich Strom
  • Nahezu rauchfrei

Nachteile

  • Fehlender Geschmack
  • Elektrogrills erzeugen keine echte Grillstimmung
  • Kein rauchigen Aromen und Geschmäcker
  • Aufheizzeit etwas länger als bei Gas
  • Maximale Temperatur etwas niedriger

Nach der Aufheizzeit, ist das Gerät sofort einsatzbereit. Bis die Temperatur anliegt, dauert es bei elektrischer Leistung etwas länger. Zudem ist die maximale Temperatur etwas niedriger als bei einem Gasgrill. Von Vorteil ist hingegen die einfache Temperaturregulierung. Nach dem Einsatz schaltest du den Oberhitzegrill einfach ab. Nach dem Erkalten kann das Gerät gereinigt werden. Bei vielen Modellen darf der Grillrost sogar in die Spülmaschine. 

Als größter Nachteil eines elektrischen Oberhitzegrills wird der Geschmack angesehen. Wahre Grillfans vermissen die rauchigen Aromen, die Holzkohle erzeugen kann. Dennoch stellt das Gerät eine gute Alternative, auch für die kältere Jahreszeit dar. 

Was ist das Besondere an einem Gas-Oberhitzegrill und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Ein Gas-Oberhitzegrill lässt sich auf Knopfdruck oder mit einem Stabfeuerzeug bequemer starten. Innerhalb weniger Minuten erzeugt er hohe Temperaturen. Wie der elektrische Betrieb, ist auch die Gasvariante für seine raucharme Betriebsweise bekannt. So kannst du das Gerät auch auf kleineren Balkonen einsetzen, ohne dass deine Nachbarn belästigt werden. Weiterhin kann die Hitze gut mittels Regler oder Abstand zum Brenner temperiert werden.

Somit hast du die Temperatur zu jederzeit in deinen Händen. Bei der Gasflasche hast du die Auswahl zwischen einer kleinen oder großen Variante, die du einfach neben den Grill stellst. Am besten besorgst du dir eine Ersatzflasche, damit dir niemals der Brennstoff ausgeht. 

Vorteile

  • Einfacher Start auf Knopfdruck oder mit Stabfeuerzeug
  • Nahezu rauchfreie Betriebsweise
  • Gute Regulation der Temperatur
  • Schnelles Aufheizen
  • Einsatz auch auf kleinen Terrassen möglich

Nachteile

  • Eingeschränkte Mobilität
  • Recht schwer
  • Kein spontanes Grillen Draussen
  • Profi Beefer teuer in der Anschaffung

Wahre Grillfans bevorzugen wegen den Aromen einen echten Holzkohlegrill. Leider fehlen diese bei einem Gas-Oberhitzegrill. Dagegen überzeugen sie durch schnelle Aufheizzeit, sowie die bessere Regulation der Temperatur

Oberhitzegrills im Gasbetrieb dürfen nur im Freien eingesetzt werden. Aufgrund des recht hohen Gewichtes von Beefer und Gasflasche muss man Abstriche in Sachen Mobilität machen. 

Weber Genesis II EX-335 GBS test

Weber Genesis II EX-335 GBS: Test & Vergleich (10/2021): Smart Grill

Der neue Weber Genesis II EX-335 GBS Smart Grill ist ein wahres Meisterwerk des renommierten Grillherstellers. Wie eh und je punktet Weber auch bei diesem Modell hinsichtlich der Qualität und Leistung. Was der Weber Grill der Oberklasse alles kann und welche Vorzüge er aufweist, erläutern wir in diesem Test.
[su_note note_color="#f8f8f8"… ... weiterlesen

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Oberhitzegrills miteinander vergleichen?

Auf der Suche nach dem für dich besten Oberhitzegrill stößt du vermutlich auf verschiedene Modelle. Bei der Auswahl können dir die folgenden Kriterien helfen, mit denen du verschiedene Oberhitzegrills vergleichen und bewerten kannst.

Es handelt sich dabei um folgende Punkte:

  • Betriebsart
  • Abmessungen
  • Grillrost
  • Gewicht
  • Zubehör
  • Reinigung

Betriebsart

In einem anderen Abschnitt sind wir bereits auf die beiden Betriebsarten Gas und Elektro eingegangen. Bedeutend häufiger kommt der Beefer in der Gasvariante vor. Der Betrieb funktioniert in der Regel mit einer Gasflasche. Die Zündung erfolgt bequem auf Knopfdruck. Auch sonst überzeugt der gasbetriebene Hochleistungsgrill in vielen Aspekten. Zu Beginn wurden Beefer überwiegend in der Gastronomie eingesetzt. Heute setzen viele Grillsfans und Steaklieber auf den 800 Grad Grill. 

Elektrische Oberhitzegrills sind mindestens genauso bequem in Sachen Handhabung. Für den Betrieb wird lediglich eine Steckdose benötigt. Der Start erfolgt mittels Drehregler, über welchen sich auch die Temperatur einstellen lässt. Dank der nahezu rauchfreien Betriebsweise kommen elektrische Hochleistungsgrills auch in Innenräumen zum Einsatz. Allerdings ist die Leistung hier durch 220 Volt begrenzt, weshalb man auf ein besseres Produkt setzen sollte. 

Abmessungen

MaßeZentimeter
Kleinstes erhältliches Modell 23 x 40 x 47
Größtes erhältliches Modell50 x 32 x 37

Die Maße eines Oberhitzegrills hängen von deinen Vorstellungen und Anforderungen ab. Bedenke dass sich die Größe eines Hochleistungsgrills auf die Grillfläche abzeichnet. Für kleinere Grillrunden, reicht eine kleine Ausführung. Für das Grillen mit Gästen solltest du einen größeren Oberhitzegrill kaufen. 

Grillrost

Wie schon erwähnt, haben die Maße des gesamten 800 Grad Grills einen Einfluss auf die Größe der Grillfläche. Muss viel Fleisch gegrillt werden, sollte es besser ein großes Grillrost sein – Ergo, es wird ein großer Oberhitzegrill benötigt. Eine großzügige Fläche ist zudem Voraussetzung für die Zubereitung von dicken Steaks. Daneben sollte der Grillrost auch in der Höhe verstellbar sein. Bei manchen Modellen erfolgt die Höhenverstellung stufenlos mittels Dreh- oder Schieberegler

Schlussendlich kommt es beim Grillen mit 800 Grad auf den richtigen Abstand zwischen Brenner und Grillgut an. Ist das Fleisch zu nahe am Brenner, verbrennt es schnell. Anstelle der stufenlosen Höhenverstellung, sind einige Oberhitzegrills mit unterschiedlichen Einschubhöhen ausgestattet. Dank dieser ist zu jederzeit der richtige Abstand zwischen Grillgut und Infrarotstrahler gewährleistet.

Je nach Grillgut kannst du so etwas “spielen” und erzielst stets die perfekte Temperatur. Die untersten Einschübe eignen sich um bereits gegrilltes Fleisch warmzuhalten. Laut einigen Oberhitzegrill Tests sind feste Einschübe und stufenlose Systeme zu bevorzugen. Hingegen sind Bauweisen mit beweglichen Einschüben wegen der Ausdehnung bei großer Hitze häufig locker und wackelig.

oberhitzegrill grillrost

Im Vergleich mit einem Gasgrill, ist die Grillfläche bei einem Oberhitzegrill deutlich kleiner.

Gewicht

Allgemein sind Oberhitzegrills nicht besonders leicht. Das Gewicht der gängigsten Modelle liegt zwischen 12 und 17 Kilogramm. Die Mobilität eines Hochleistungsgrill hält sich somit in Grenzen. Dennoch macht es einen Unterschied ob du das leichteste oder das schwerste Modell kaufst. Viele Oberhitzegrills sind kompakt wie ein Kaffeevollautomaten. Andere wiederum sind deutlich breiter und schwerer gefertigt. Wer das Gerät häufig transportieren muss, sollte ein Modell mit Griffen wählen. 

Zubehör

Renommierte Hersteller liefern ihre Oberhitzegrills mit Zubehör aus. Je mehr Teile enthalten sind, desto mehr Spaß hast du beim Beefen. Idealerweise sind Rostheber, Gastroschalen und Pizzastein im Lieferumfang enthalten. Bei einigen Modellen sind Abdeckhaube, Transportkiste oder Reinigungsprodukte beim Kauf mit dabei. 

Reinigung

Allgemein lassen sich Oberhitzegrills gut reinigen. Achte allerdings schon beim Kauf darauf, dass sich der Grill auseinander schrauben lässt. Bei genieteten Ausführungen ist die Reinigung aufwendiger. Glücklicherweise lassen sich alle Anbauteile wie Grillroste, Rostheber und Grillschalen in der Spülmaschine reinigen. Je weniger Details das Gehäuse hat, desto einfacher ist die Reinigung. Denn genau in solchen Ausschnitten setzt sich der Schmutz gerne ab. 

Neben der Säuberung des Gehäuses, ist natürlich auch der Innenraum zu reinigen. Dies gelingt bei Modellen mit werkzeuglos entnehmbaren Rosthalter besonders gut. Je leichter der Zugang zum Innenraum, desto einfacher dessen reinigen. Einfach zu säubern sind ebenfalls glatte Oberflächen. Für hartnäckige Verschmutzungen setzt du am besten Grillreiniger und Stahlschwamm ein.

Wissenswertes über Oberhitzegrills – Expertenmeinungen und Rechtliches

Welcher Gastyp wird für den Betrieb eines Oberhitzegrills benötigt?

Generell kann für den Betrieb eines Oberhitzegrills sowohl Butan-, als auch Propangas verwendet werden. Dies gilt allerdings nur für den Einsatz während der wärmeren Jahreszeit. Im Winter hingegen, ist Propangas zu bevorzugen. Dies liegt daran, dass sich Butangas bei Temperaturen um den Nullpunkt verflüssigt. Propangas hingegen kannst selbst bei tiefsten Frost noch eingesetzt werden. 

Welchen Vorteil hat das Grillen im Oberhitzegrill im Vergleich mit einer Pfanne?

Ein Oberhitzegrill funktioniert mit Strahlungswärme, eine Pfanne mit Kontakthitze – Soviel schonmal vorab. In der Praxis bedeutet dies, dass Strahlungswärme viel tiefer in das Grillgut eindringen kann. Aus diesem Grund wird ein normaldickes Steak innerhalb weniger Sekunden gar. Dank des kurzen Garvorgangs eines Oberhitzegrills behält das Steak den Fleischsaft im Inneren. 

Eine Pfanne hingegen kann durch die Kontakthitze nur relativ wenig Wärme ins Grillgut abgeben. Aus diesem Grund dauert der Garvorgang deutlich länger. Strahlungswärme verliert dagegen seine Energie, je weiter das zu erwärmende Objekt entfernt ist. Genauso aus diesem Grund werden Steaks zunächst in den obersten Einschüben nahe am Brenner gebrutzelt. So entstehen in kürzester Zeit die gewünschten Röstaromen, sowie eine leckere Kruste. 

Wie reinigt man einen Oberhitzegrill?

Die Reinigung eines Oberhitzegrills ist keine allzu anspruchsvolle Aufgabe. Das Besondere am Beefer ist, dass er sich durch die hohe Hitze während des Betriebs nahezu von selbst freibrennt

Die regelmäßige Pflege hält den Beefer jedoch sauber und haltbar. Vor der Reinigung sollte der Hochleistungsgrill abgekühlt und von der Gasflasche getrennt werden. Außerdem empfiehlt sich der Einsatz eines Grillreinigers und eines Schwamms. Einige Modelle lassen sich in Einzelteile zerlegen. Ist dies nicht der Fall, kannst du die Anbauteile wie Grillrost und Gastroschale entfernen. Laut Aussagen des Herstellers können einzelne Elemente in der Spülmaschine gereinigt werden. Allerdings ist es häufig so, dass der Spüler zu schwach ist und die Reste bleiben. 

Anschließend sprühst du diese großzügig mit Grillreiniger ein und lässt diesen einwirken. Nach etwa 10 bis 20 Minuten benutzt du einen Schwamm, um die Rückstände zu entfernen. Je kürzer die letzte Reinigung zurückliegt, desto einfach gelingt der Vorgang

Für besonders hartnäckige Stellen, verwendest du Stahlwolle. Aber übertreib es nicht, sonst können die Teile leicht Kratzer davontragen. Besonders gerne setzen sich Rückstände in den Einschüben von Beefer Grills ab. 

Nach der Reinigung spülst du den Oberhitzegrill mit klarem Wasser ab und trocknest ihn. Anschließend können die Anbauteile wieder montiert werden. Daraufhin kannst du den Hochleistungsgrill kurz auf Touren bringen, um letzte Rückstände zu entfernen

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.baconzumsteak.de/beefer-ofb-co-grundwissen-oberhitzegrill/
  • https://freizeit-smoker.de/rezepte/rezepte-und-grillideen-fuer-den-oberhitzegrill/
  • http://männer-freizeit.de/oberhitzegrill/
  • https://kochenkunstundketchup.de/850-grad-oberhitzegrill-fuer-innen/
  • https://outzone.de/worauf-man-beim-kauf-eines-oberhitzegrills-achten-sollte

Bildquelle:

  • Photo by Louis Hansel @shotsoflouis on Unsplash
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/kebab-grillen-53148/
  • Foto von Erik Mclean von Pexels
  • Foto von Javon Swaby von Pexels
5/5 - (1 vote)

Letzte Aktualisierung am 23.10.2021 um 22:41 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge