Skip to main content
pelletgrill header

Pelletgrill: Test & Vergleich (04/2021) der besten Pelletgrills

VG WortHerzlich willkommen bei den Testberichten zum Pelletgrill Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommene Pelletgrills. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Pelletgrill zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Pelletgrill zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Pelletgrills vereinen die Funktionalitäten eines Gasgrills mit denen eines Smokers. Somit heizen sie sich in wenigen Minuten auf und erzeugen dennoch leckeren Raucharomen.  
Für den Betrieb eines Pelletgrills werden nicht nur spezielle Grillpellets, sondern auch Strom benötigt. Sie eignen sich zum Zubereiten jeglicher Lebensmittel.  
Neben der direkten Grilltechnik, können Pelletgrills auch indirekte Hitze erzeugen. Bei guten Geräten liegt der einstellbare Temperaturbereich zwischen 75 und 400 Grad Celsius.  

Unsere Kaufempfehlung für Pelletsgrills

Pellet Smoker Grill PG1 von BBQ-Toro

BBQ-Toro Pellet Smoker Grill PG1 | vollautomatisch...
16 Bewertungen
BBQ-Toro Pellet Smoker Grill PG1 | vollautomatisch...
  • VIELSEITIG | Den Pelletsmoker kann nicht nur zum Smoken benutzt werden sondern...
  • PELLETS | Die Pellets einfach in den Pelletbehälter schütten und den Grill...

Der Pelletsmoker PG1 von BBQ-Toro kann sehr vielseitig genutzt werden. Neben dem Grillen, dient er auch dem Smoken, Backen und Braten. Dank des Betriebes mit Grillpellets werden intensive Raucharomen erzielt. Die Anwendung ist dabei sehr einfach, da der Pelletgrill vollautomatisch funktioniert. Nach dem Einfüllen der Pellets, werden diese mittels Förderschnecke in den Brennraum geführt. Die Verbrennung erfolgt sehr sauber und gleichmäßig. Seine Temperatur kann dabei von 80 bis 200 Grad Celsius gesteuert werden. 

Der Pelletgrill PG1 weist Maße von 120 x 50 x 132 Zentimeter, bei einem Gewicht von 65 Kilogramm auf. Die Grillfläche ist 66 x 49,5 Zentimeter groß. Weiterhin bietet er einen Warmhalterost mit den Maßen 66 x 18 Zentimetern. Sein Gehäuse ist aus lackiertem Stahl gefertigt. Zudem verfügt er über einen Unterschrank, in welchem Grillzubehör oder Pellets gelagert werden können. 

Pelletsmoker Flint von Burnhard

Der Pelletsmoker Flint von Burnhard hat Maße von 117 x 110 x 55 Zentimetern, bei einem Gewicht von 71 Kilogramm. An der Vorderseite des Grillwagens befindet sich eine abklappbare Frontablage. Im Inneren steht genügend Platz für die Lagerung von Grillzubehör bereit. Weiterhin ist die Grillfläche des Pelletsmokers Flint mit 66 x 49 Zentimeter ausreichend groß für eine Menge Grillgut. 

Neben Fisch und Fleisch kann der Pelletsmoker auch Gemüse mit seinem intensiven Raucharoma anreichern. Der Betrieb ist dank des Reglers eine einfache Sache. So lässt sich der Pelletsmoker Flint nämlich mit Temperaturen von 60 bis 230 Grad Celsius betreiben. Ebenfalls enthalten ist ein Kerntemperaturmesser. Somit kannst du zu jederzeit das aufgelegte Grillgut überwachen. 

GMG Pelletgrill Davy Crocket

Der GMG Pelletgrill Davy Crocket gilt als preiswertes Modell mit integrierter App-Steuerung. Seine Maße betragen 82 x 42 x 81/57 cm, bei einem Gewicht von 29 Kilogramm. Der Grill steht auf einem Klappgestell welches auch als Tragegriff dient. An der Seite befinden sich einige Geschirrhaken. 

Während des Betriebes regelt der Pelletgrill automatisch die Temperatur. Diese kann man am linken Regler von 70 bis 290 Grad Celsius einstellen. Das Besondere an diesem Modell ist, dass die Wärme auch vom Smartphone aus überwacht werden kann. Ebenfalls hat der Pelletgrill einen Kerntemperaturfühler integriert. Gegrillt wird auf zwei Edelstahlrosten, die eine Fläche von 44 x 31 Zentimetern bieten. 

Pelletgrill Ironwood 885 von Traeger

Traeger Grills TFB89BLF Serie Ironwood 885 Pelletgrill,...
17 Bewertungen
Traeger Grills TFB89BLF Serie Ironwood 885 Pelletgrill,...
  • Modernste Technologie und Grill-Innovation: Die Ironwood-Serie gehört zu den...
  • Nie wieder Gas oder Holzkohle verwenden: Kochen mit Holz schmeckt einfach...

Dieser Pelletgrill Ironwood 885 von Traeger gehört zu den besseren seiner Klasse an. Er vereint modernste Technologien und Grill-Innovation. Dank der Wifi-Funktion kann man den Grill überall und jederzeit mittels Smartphone steuern. So können Temperaturen und Zeiteinstellungen empfangen und überwacht werden. Ein Sensor weist außerdem darauf hin, wenn die Pellets knapp werden. 

Neben dem Grillen, kann man mit dem Traeger Pelletgrill auch Räuchern, Backen, Braten oder Schmoren. Die Abmessungen des Grills betragen 135 x 70 x 90 Zentimeter, bei einem Gewicht von 90 Kilogramm. 

Pit Boss Navigator 550 Pelletgrill

Mit dem Pit Boss Pelletgrill bist du für jede Situation gewappnet. Das Gerät bietet etliche Möglichkeiten für die perfekte Zubereitung von Grillgut. Die Steuerung des Pelletgrills erfolgt mittels angebrachter Soft-Touch-Tasten an der linken Seite. Dort kann ein Temperaturbereich von 85 bis 260 Grad Celsius eingestellt werden.

Übrigens beherrscht der Pit Boss nicht nur das indirekte, sondern auch das direkte Grillen. Dafür stehen zwei Grillflächen bereit. Die Maße des Pelletgrills betragen 120 x 80 x 120 Zentimeter, bei einem Gewicht von knapp 56 Kilogramm. Der massive Grillwagen bietet zudem zwei Ablageflächen, eine an der Front, sowie eine seitliche. 

Pelletgrills bei Stiftung Warentest

Laut unserer Recherche konnten wir bei Stiftung Warentest (www.test.de) keinen Pelletgrill Test finden. Wir haben daher Informationen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Pelletgrills finden konnten zusammengetragen und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf von Pelletgrills achten solltest

Für welche Zwecke setzt man einen Pelletgrill ein?

Mit einem Pelletgrill kann jegliche Art von Grillgut zubereitet werden. Neben dem direkten Grillen bei hohen Temperaturen, setzt man ihn auch zum schonenden Garen von Fleisch ein. Das Tolle daran ist, dass man die Temperatur sehr genau einstellen kann.

Pelletgrills kombinieren die einfache Bedienung eines Gasgrills mit den rauchigen Aromen eines Holzkohlegrills. Dennoch ist ein Pelletgrill gesünder, da kein Fett in den Glut tropfen kann. 

Durch den Einsatz von speziellen Holzpellets kann man dem Grillfleisch einen rauchigen Geschmack verpassen.

Wer auf ein dezentes Raucharoma steht, ist mit einem Pelletgrill genau richtig beraten. Durch Kirschholzpellets oder Buchenholz kann man den Räuchergeschmack von sanft süß bis mild variieren. Garantiert findet jeder sein passendes Raucharoma. 

pelletgrill test

Pelletgrills werden mit speziellen Grillpellets befeuert. Diese enthalten werden Abfallstoffe, noch Schadstoffe.

Neben der indirekten Grilltechnik, kann ein Pelletgrill auch hohe Temperaturen erzeugen. Diese Möglichkeit eignet sich vor allem zum scharfen Anbraten von Steaks. In wenigen Minuten bereitest du so Grillfleisch aller Art zu. Allerdings kann beim direkten Grillen Fett in die Glut tropfen, was als gesundheitsschädlich gilt. Ein Pelletgrill ist ein absoluter Allrounder. Als Anwender bist du Herr über die Grilltechnik, sowie die Temperaturen. 

Für wen kommt ein Pelletgrill in Frage?

Grundsätzlich eignet sich ein Pelletgrill für jeden, der Grillen mag. Durch die vielen Vorteile und Möglichkeiten haben Pelletgrills immer mehr Anhänger. Besonders gut gelingen Rauchringe gut. Man bezieht sich dabei auf den roten Ring, der unterhalb der Oberfläche des Grillguts entsteht. Zudem kann man die Temperaturen von etwa 75 Grad Celsius, auf bis zu 400 Grad (je nach Modell) einstellen. 

Neben Fleisch und Fisch, kannst du mit einem Pelletgrill ebenfalls Pizzen zubereiten. Des Weiteren gibt es Grills, die mit dem Smartphone gesteuert werden können. Vom Handy aus erteilst du so bequem die Befehle. 

Wie funktioniert ein Pelletgrill?

Für den Betrieb eines Pelletgrills werden nicht nur Grillpellets, sondern auch Strom benötigt. Erst in Kombination kann sich der Grill aufheizen. Der Strom dient um den enthaltenen Regler zu steuern. Außerdem wird mit den Pellets der Brennraum befeuert.

Zu Beginn ist die Rauchentwicklung meist stärker, als während des Betriebes. Dadurch entsteht Wärme und Rauch, die richtige Mischung für viele Grillfans. Das im Garraum platzierte Grillgut wird von heißer Luft umströmt und so schonend gegart. Anschließend entweicht der Rauch über einen Schornstein. Allerdings gibt es auch die Möglichkeit das Grillfleisch direkt auf den Rost aufzulegen. 

Wo kann man einen Pelletgrill kaufen?

Heutzutage gibt es etliche Möglichkeiten den passenden Pelletgrill zu erwerben. Neben speziellen Grillgeschäften, werden sie auch in Kaufhäusern und Baumärkten verkauft. Des Weiteren findet man im Internet ein gutes Sortiment. 

Laut unserer Suche werden Pelletgrills in folgenden Shops verkauft:

  • Amazon.de
  • Ebay.de
  • Grillfuerst.de
  • Livingo.de
  • Petras-grillshop.de
  • Santosgrills.de

Zu Beginn unserer Seite stellen wir einige Pelletgrills vor. Durch Anklicken des jeweiligen Produktes wirst du auf eine Shopseite weitergeleitet. Dort erfährst du Weiteres und kannst dein Wunschmodell bei Gefallen bestellen. 

räucherschrank header

Räucherschrank: Test & Vergleich (04/2021) – der besten Räucherschränke

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Räucherschrank Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommene Räucherschränke. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Was kostet ein Pelletgrill?

Grundsätzlich sind die Pelletgrills im Internet günstiger, als im Geschäft vor Ort. Allerdings gelten sie grundsätzlich als recht teuer. So findet man Angebote ab 500 Euro bis hin zu mehreren tausend Euro. In der Regel sind teure Produkte besser ausgestattet. Gute Pelletgrills gelten demnach schon fast als Außenküche. Wegen des hohen Anschaffungspreis findet man viele Angebote, die Ratenzahlung akzeptieren. 

Folgende Faktoren haben Einfluss auf den Preis:

  • Maximale Temperatur
  • Größe des Grillrosts
  • Grilltechniken
  • Steuerung per Smartphone App

Welche Vorzüge weist ein Pelletgrill im Vergleich mit anderen Grills auf?

Pelletgrills sind wahre Multitalente. Man kann mit ihnen unzählige Speisen zubereiten. Das Besondere bei der Befeuerung ist, dass Pellets aus Abfallprodukten entstehen. Somit ist das Grillen mit einem Pelletgrill sehr nachhaltig. 

Weiterhin kann man die Temperatur fast auf das Grad genau steuern. So gelingt die perfekte Zubereitung aller Gerichte. Viele Pelletgrills lassen sich mit dem Handy verbinden und von dort aus Steuern. Ebenfalls kann die Temperatur genau überwacht werden. 

Zudem ist ein Pelletgrill in wenigen Minuten einsatzbereit. Er vereint somit die Vorteile eines Gasgrills mit denen eines Smokers zum Räuchern. Während des Einsatzes fällt so gut wie keine Asche an. Die Verbrennung erfolgt auf umweltfreundliche Art und Weise. Die Pelletgrills selbst halten sehr lange. Somit muss man nicht ständig Holz nachlegen. Außerdem gibt es Pellets in verschiedenen Aromen, wodurch man individuelle Geschmäcker erzielen kann. 

pelletgrill funktion

So funktioniert ein Pelletgrill. (Quelle: wikipedia.org)

Gibt es Alternativen zu einem Pelletgrill?

Pelletgrills sind die Alternative!

Die Frage ist eine falsch, da ein Pelletgrills bereits die Alternative zu gewöhnlichen Grills darstellt. Der Betrieb eines Pelletgrills gilt außerdem als nachhaltig, da der Brennstoff aus Abfallholz besteht. Weiterhin vereint ein Pelletgrill die Möglichkeiten eines Gasgrills und eines Smokers. In Sachen Komfort ist ein Pelletgrill auch ganz oben angesiedelt. Bei vielen Modellen erfolgt die Steuerung bequem vom Smartphone aus. Lediglich das Fleisch muss man noch selbst auflegen. 

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Pelletgrills miteinander vergleichen?

Vor dem Kauf eines Pelletgrills solltest du auf bestimmte Details achten. Die nachfolgenden Kriterien helfen dir verschiedene Modelle miteinander zu vergleichen. Dadurch fällt es dir leichter deinen passenden Pelletgrill zu finden. 

Bei den Kriterien handelt es sich um:

  • Maximale Temperatur
  • Größe der Grillfläche
  • Steuerung per App
  • Temperaturkontrolle
  • Kapazität des Pelletbehälters und Verbrauch
  • Wärmeverteilung
  • Selbstreinigungsfunktion

In den folgenden Absätzen gehen wir näher auf die einzelnen Faktoren ein.

Maximale Temperatur

Grundsätzlich kann man mit einem Pelletgrill so gut wie alles zubereiten. Egal ob Fleisch, Fisch oder Gemüse, die Temperatur lässt sich gut anpassen. Wenn du besonders schonend garen möchtest, muss sich der Grill auch im unteren Temperaturbereich einstellen lassen. Möchtest du auch Pizzen zubereiten, so achte darauf, dass das Gerät 300 Grad Celsius und mehr erzeugen kann. Bei diesen Temperaturen gelingt auch das Backen. Am besten sollte der Smoker eine große Temperaturrange abdecken können. 

Größe der Grillfläche

Fast alle Pelletgrills bieten eine Grillflächen, die zwischen 2000 und 3000 Quadratzentimetern groß ist. In den meisten Fällen ist diese Fläche auch für Grillpartys ausreichend. Viele Modelle haben zudem einen Warmhalterost integriert. 

Natürlich gibt es auch kleinere Ausführungen, die allerdings nur geringfügig günstiger sind. Im Endeffekt musst du selbst entscheiden, welche Ansprüche du an die Grillfläche hast. Wir möchten dich nur darauf aufmerksam machen, dass der Grillrost besser zu groß, als zu klein sein sollte. 

Steuerung per App

Mit Hilfe einer App, kannst du jederzeit die Temperatur überwachen.

Viele Smoker können mit dem Smartphone verbunden werden. So hast du stets die Kontrolle über die Temperatur, auch wenn du gerade mit deinen Gästen beschäftigt bist. Ein Anbrennen des Grillguts ist damit so gut wie ausgeschlossen. 

pellet smoker smartphone app

Hochwertige Pellet Smoker können per Smartphone-App gesteuert werden.

Je nach Modell und App, gibt es unterschiedliche Funktionen. Am wichtigsten jedoch ist die Überwachung der Temperatur. Mit einem zusätzlichen Grillthermometer kannst du sogar die Kerntemperatur ablesen. So bereitest du alle Arten von Grillfleisch auf den Punkt genau zu. 

Temperaturkontrolle

Perfekte Resultate hängen vor allem von der Temperatur und der Zeit ab. Die meisten Pelletgrills verfügen über ein integriertes Thermometer, welches die Temperatur im Innenraum anzeigt. Bessere Geräte haben sogar einen Kerntemperaturmesser verbaut. Mit diesen prüft man den Garzustand von Grillfleisch. 

Kapazität des Pelletbehälters und Verbrauch

Jeder Pelletgrill verfügt über einen unterschiedlich großen Behälter für den Brennstoff. Meist passen dort fünf bis zehn Kilogramm an Pellets rein. Einige Ausführungen haben sogar noch mehr Platz. Für bestimmte Grillrezepte wie Pulled Pork muss der Grill stundenlang befeuert werden. Genau dann kommt es auf die Kapazität des Behälters an. Im Normalfall reicht eine Füllung aber für mehrere Grilleinheiten. 

Ein Pelletgrill verbraucht im Durchschnitt etwa 600 bis 1200 Gramm pro Stunde. Je nach Kapazität des Behälters, weist du nun wie lange der Grill befeuert werden kann. 

Wärmeverteilung

Eine gleichmäßige Wärmeverteilung gilt als Voraussetzung für perfekte Grillergebnisse. Jeder Hersteller setzt dabei auf eine andere Technik. Eine gleichmäßige Temperaturverteilung sorgt außerdem ebenfalls zur sauberen Verbrennung der Pellets. Dabei fällt so gut wie keine Asche an. 

Selbstreinigungsfunktion

Viele Pelletgrills reinigen sich durch Pyrolyse von selbst. Darunter versteht man einen chemischen Ablauf, bei dem die Rückstände im Innenraum unter hohen Temperaturen ausgebrannt werden. Dabei karbonisiert der Schmutz zu Asche. Bei vielen Modelle ist es möglich die Selbstreinigungsfunktion vom Handy aus zu starten. 

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Sad to say I wasn’t able to grill today on #LaborDay. My grill has been shut down for a week now and below are some details. My @traegergrills has had controller issues since day 2 of ownership. After shut down, the grill continuously feeds pellets into the fire pot (see video). Despite those issues, I’ve been able to cook on it just by doing a hard shut off via the switch after each cook. Well, last week, my controller completely died mid-cook (some bomb tri tip was being made) and I’ve been waiting almost 4 weeks for a new controller. Although a bummer, the food I have made on the Traeger has been nothing short of amazing. The whole situation is obviously not ideal, but hoping to get cooking up again real soon! . . . @traegergrills @jeremy_andrus @mfranzella #traeger #traegernation #BBQ #ironwood885 #pelletgrill #help

Una publicación compartida de MattyMeatsTraeger 🥩 (@mattymeatstraeger) el

Wissenswertes über Pelletgrills – Expertenmeinungen und Rechtliches

Worin liegt der Unterschied zwischen Grill Holzpellets und Heizpellets?

Im Gegensatz zu Heizpellets, sind Grill Holzpellets sortenrein und enthalten keinerlei Schadstoffe oder Abfälle. Zum Grillen sollten auf keinen Fall Heizpellets eingesetzt werden. Sie beeinflussen nicht nur den Geschmack, sondern können auch schädliche Stoffe abgeben. Grillpellets werden dagegen in zahlreichen Aromen hergestellt. Es gibt zum Beispiel Obsthölzer wie Kirsche, Apfel und Pfirsich. Intensiver sind die Räucheraromen von  Mesquite, Hickory und Eiche.

Wo kann man Grillpellets kaufen und wie teuer sind sie?

Grillpellets gibt es überall dort, wo auch Pelletgrills verkauft werden. Laut unserer Recherche bieten viele Onlinehändler auch Grillpellets an:

  • https://www.grill-stefan.de/
  • https://www.grill-more.de

Auch bekannte Baumärkte wie Obi oder Hornbach führen in der Regel Grillpellets. Was den Preis anbelangt, so sind Pellets im Laufe der Zeit etwas teurer geworden. Für ein Kilogramm zahlt man je nach Sorte und Anbieter zwischen einem und zwei Euro. 

Gibt es auch kompakte Pelletgrills zu kaufen?

In der Regel sind Pelletgrill recht groß gebaut. Maße von 1,20 Meter in der Breite und 60 Zentimeter Tiefe gelten als Standard. Diesen Platz muss man aber erstmal haben. Als kompakte Alternative gibt es Modelle als Fassform, die wesentlich weniger Stellfläche benötigen. Wenn du nur eine kleine Terrassen oder Garten besitzt, raten wir dir zu einem kompakten Pelletgrill. 

Welches Zubehör gibt es für Pelletgrills?

Unabdinglich für den Betrieb eines Pelletgrills sind passende Grillpellets. Des Weiteren benötigt man Strom, da der Grill sonst kalt bleibt. Ansonsten gibt es ähnliches Grillzubehör wie bei gewöhnlichen Grills auch. Neben Grillzangen, gehören auch Grillhandschuhe zum Standard. Des Weiteren kannst du viele Zubehörteile wie Drehspieße, Pizzasteine oder diverse Grillkörbe kaufen. 

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.livingbbq.de/pellet-grill-vorteile-und-nachteile-eines-pellet-smoker/
  • https://www.grillson.com/blogs/grillen/beefen-mit-dem-pelletgrill-so-gehts
  • https://www.grillkameraden.de/pelletgrill/
  • https://bbqpit.de/weber-smokefire-pelletgrill/

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/grillen-barbeque-bbq-grillparty-932248/
  • https://pixabay.com/de/photos/feed-animal-nutrition-pellets-2615928/
  • https://pixabay.com/de/photos/smartphone-technologie-mock-up-1283938/

Letzte Aktualisierung am 18.04.2021 um 12:42 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge