Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Schwenkgrill Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Schwenkgrills. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Schwenkgrill zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Schwenkgrill zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

  • Schwenkgrills sind beim Grillen ein optischer Hingucker mit Lagerfeuer-Atmosphäre. Dank des beweglichen Grillrostes wird das Grillgut gleichmäßig gar und kann nicht anbrennen.
  • Unterschiede gibt es bei den Ausführungen. Zum einen wird der Schwenkgrill als Dreibein Variante konstruiert, andererseits gibt es den Schwenkgrill als Galgenversion. Letzteres Modell ist stabiler gegen Wind, da es fest im Boden verankert wird.
  • Für Campingausflüge gibt es ebenso Schwenkgrills ohne Kohleschale. Diese werden über das entfachte Lagerfeuer erwärmt und garen so die aufgelegten Speisen. Modelle mit integrierter Feuerschale sind eher für den heimischen Einsatz gedacht.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Schwenkgrills

Platz 1: ACTIVA Grill Schwenkgrill Indiana

Angebot
Activa 11100 Schwenkgrill Indiana
73 Bewertungen
Activa 11100 Schwenkgrill Indiana
  • Grillrost höhenverstellbar durch Kettenzug
  • Grillfläche: ca 46 cm

Der Activa Indiana ist ein Schwenkgrill für alle mit kleinem Haushaltsbudget. Für etwa 35 Euro bekommt man einen praktischen Schwenkgrill, der seine Zwecke erfüllt. Im Preis enthalten sind ein höhenverstellbarer Grillrost, sowie eine beständige Feuerschale. Auch optisch ist der Schwenkgrill sehr stilvoll und authentisch.

Einschätzung der Redaktion

Maße, Gewicht und Bauart

Der Activa Indiana gehört zu den Dreibein Schwenkgrills. Der Aufbau erfolgt mittels kompakter Anleitung innerhalb von wenigen Minuten. Durch das leichte Gewicht von nur etwa 7 Kilogramm kann er ebenfalls leicht transportiert werden. Ausreichend Stellplatz sollte zur Verfügung stehen, denn die Höhe beträgt 182 cm und der Durchmesser etwa 110 cm. Die Feuerschale ist mit 55 cm Durchmesser etwas größer, als die 50 cm breite Grillfläche. Wir finden der Grillrost ist ausreichend groß, um sechs bis acht Personen zu begrillen. Übrigens lässt ich der Grillrost über die angebrachte Kette in der Höhe verstellen. 

Material

Activa setzt beim Indiana Schwenkgrill auf eine emaillierte Feuerwanne, sowie einen verchromten Grillrost. Zum Gestell konnten wir leider keine Angaben finden.

So sind die Kundenbewertungen
Der Activa Indiana Schwenkgrill hat auf Amazon erstaunliche 93 Prozent an positiven Bewertungen erhalten. Die Kunden sind vor allem mit dem schnellen Aufbau und dem guten Preis-/Leistungsverhältnis sehr zufrieden. Mit der Verarbeitung und Qualität sind die meisten Käufer im Großen und Ganzen zufrieden.

Nur 7 Prozent der Rezensionen sind negativ ausgefallen. Bei einigen Kunden fehlten Kleinteile in der Lieferung.

FAQ

Wie viel Gewicht in kg bzw. Fassungsvermögen in Litern kann man an diesen Schwenkgrill hängen?

Ich habe unseren Kessel mit ca. 12 Litern Fassungsvermögen mit 7L Inhalt befüllt mehrfach dran gehängt, allerdings hat sich der Rost und das Gestell bei Belastungen über 8 Kg verbogen.

Wie groß ist denn der Standradius, bzw. der Abstand der Beine? 

Die Füße stehen ca. 90 cm auseinander – also 90 x 90 x 90 cm.

Kann ich auch über dem Lagerfeuer ohne Schale grillen?

Ja, das ist möglich. Die Schale dient nur zur Befeuerung, wenn keine Möglichkeit besteht, ein Feuer am Boden zu machen (z. B. auf der Terrasse).

Platz 2: Landmann Holzkohle-Schwenkgrill Geos

Angebot
Landmann Geos Schwenkgrill, silber/schwarz
121 Bewertungen
Landmann Geos Schwenkgrill, silber/schwarz
  • Schwenkgrill mit verchromtem Grillrost und großzügiger Grillfläche von Ø 53...
  • Langlebige emaillierte Feuerschale

Der moderne Landmann Schwenkgrill Geos zählt zu den Ausführungen der besseren Kategorie. Bei der nächsten Feier zieht er garantiert viele Gäste in seine tolle Lagerfeuerstimmung. Das geniale am Landmann Geos ist seine Wandlungsfähigkeit. Wer möchte kann ihn mit oder auch ohne Feuerschale bedienen.

Einschätzung der Redaktion

Maße, Gewicht und Bauart

Der Landmann Geos ist 184 cm hoch und etwa 87 cm breit. Auf der 53 cm großen Grillfläche können viele Steaks, Hamburger und Würstchen auf einmal gegrillt werden. Seine stabile Feuerschale weist eine Tiefe von 10 cm auf und kann somit große Mengen an Kohle aufnehmen. Unterhalb der Feuerschale befindet sich eine Abdeckung, die auch als Ablagefläche benutzt werden kann. Als Gewicht gibt der Hersteller 20 Kg an, was ein Indiz für hohe Stabilität ist.

Material

Das untere Gestell des mannshohen Landmann Geos Schwenkgrill besteht aus schwarzen Aluminium. Der obere Rohrbogen, sowie der Ablagetisch jedoch sind pulverbeschichtet. Bei der Feuerschale setzt Landmann eine Emailleschicht, der Grillrost ist verchromt und ist mit einem Sicherungsrand versehen.

So sind die Kundenbewertungen

Der Landmann Geos Schwenkgrill Geos kommt bei den meisten Käufern sehr gut an. Insgesamt wurden 94 Prozent an positiven Bewertungen abgegeben. Die Kunden sind erfreut über die hohe Stabilität sowie Verarbeitung des Geos Schwenkgrills. Der Auf- und Abbau ginge leicht vonstatten. Besonders toll ist ebenso die Tatsache, dass er als Feuerstelle und als Grill eingesetzt werden kann.

Nur 6 Prozent der Käufer waren etwas über den Landmann Geos Schwenkgrill verärgert. Ein Kunde beschwerte sich über die mangelhafte Verarbeitung des Schwenkgrills. Bei einem anderen hat sich die Chromschicht des Grillrosts nach wenigen Einsätzen gelöst. Ebenso wurde die Stabilität beanstandet.

FAQ

Kann man die Feuerschale zum Entleeren entfernen?

Nein, sie ist mit den Standbeinen verschraubt.

Ist der Holzkohlendreifuß höhenverstellbar oder lediglich das Rost?

Die Füße sind nicht höhenverstellbar, nur das Rost.

Lässt sich der Grill auch seitlich schwenken, also von der Feuerstelle weg drehen? 

Ja das ist möglich. Der Arm ist schwenkbar und in der Höhe verstellbar.

Platz 3: BBQ 80CM XXL EDELSTAHL DELUXE SCHWENK GRILL

BBQ 80 cm Schwenkgrill Grill Edelstahl Feuerschale...
116 Bewertungen
BBQ 80 cm Schwenkgrill Grill Edelstahl Feuerschale...
  • Leistungsumgang: Der BBQ 80 besteht aus massivem Grillkörper und ist mit...
  • Grillrost aus Edelstahl 304 - Grillrostdurchmesser 70cm

Der optisch ansprechende XXL Edelstahl Deluxe Schwenkgrill von Sven Wilke / Feuerwerk Planet begeistert mit einem modernen Galgenlook. Der robuste Designgrill ist pflegeleicht gefertigt und zu jeder Zeit einsatzbereit. Mit dem XXL Edelstahl Deluxe Schwenkgrill wird die nächste Grillfeier garantiert ein voller Erfolg!

Einschätzung der Redaktion

Maße, Gewicht und Bauart

Der XXL Edelstahl Deluxe Schwenkgrill wird mit einer großen Feuerschale und einem Grillrost, der am Grillgalgen befestigt wird, ausgeliefert. Der Aufbau gelingt aufgrund der wenigen Einzelkomponenten daher in wenigen Minuten. Der Aufbau erfolgt an einer beliebigen, am besten windgeschützten Stelle. Wie der Titel bereits vermutet, beträgt der Durchmesser der Feuerschale 80 cm. Diese ist damit etwas größer als der darüber hängende 70 cm große Grillrost. Damit bietet er ausreichend Platz, um auch mal mehr als die Familie zu beköstigen. Aufpassen muss man allerdings beim Auflegen von dünnen Würstchen. Legt man diese längs auf den Grillrost auf, könnten sie wegen der große Abstände der Stäbe durchfallen.

Der Grillrost lässt sich mittels der angebrachten Kette übrigens in fünf Stufen in der Höhe verstellen. Die Feuerschale steht außerdem auf einer Höhe von 38 cm und bietet damit genügend Abstand zum eventuell darunterliegenden Rasen. Die Gesamthöhe des XXL Edelstahl Deluxe Schwenkgrill beträgt 110 cm. Dieser Wert ist bedeutend weniger als ein Schwenkgrill im Dreibein Format. Als Gesamtgewicht gibt der Hersteller stabile 17 Kg an. Dabei braucht es schon mehr als nur einen kleinen Windstoß, um den Grill zu bewegen.

Material

Als Material wählt der Hersteller beim Grillrost hochwertiges Edelstahl. Der Grillkörper ist mit hitzebeständigem Thermolack beschichtet und Feuerschale ist aus Stahl gefertigt. Laut einer Online Recherche ist der Schwenkgrill allgemein gut verarbeitet.

So sind die Kundenbewertungen

Nicht nur wir, nein auch die Kunden sind höchst erfreut vom XXL Edelstahl Deluxe Schwenkgrill. Sagenhafte 96 Prozent der Bewertungen sind positiver Art! Viele der Käufer sind vom robusten und hochwertigen Schwenkgrill begeistert. Der Preis-/Leistungsverhältnis wäre kaum schlagbar, merkte ein Kunde an. Die Möglichkeit die Feuerschale abnehmen zu können, wurde ebenso positiv erwähnt. Der Grillrost wäre zudem ausreichend groß für jede Menge Grillgut.

Lediglich 4 Prozent der Käufer haben negative Kritik zu verbreiten. Ein Kunde hatte Probleme mit der Feuerschale, der Standfuß wäre nach kurzer Zeit abgefallen. Bei einem anderen war das Stahlseil für den Grillrost viel zu lange. Wieder ein anderer ärgerte sich über die schlechte Verarbeitung des Karabinerhakens.

FAQ

Ist der Grillrost V2A Stahl oder verchromt?

Der Grillrost ist aus Edelstahl 304er Qualität, der deutlich besser und höher ist, als die V2A Grillroste.

Ist der Schwenkarm fest oder kann man die Schale auch schnell und einfach ohne den Arm nutzen?

Den Schwenkarm kann man ganz leicht abmontieren. Wir nutzen die Schale auch häufig nur als Feuerschale.

Kann man den Grill auch mit Holzscheiten betreiben, oder ist er nur für Kohle ausgerichtet?

Ich Grille nur mit Holzscheiten und habe bis jetzt noch keine Probleme gehabt.

Platz 4: BBQ-TORO Schwenkgrill 

BBQ-TORO Schwenkgrill | Ø 64 cm | Holzkohle Grill mit...
35 Bewertungen
BBQ-TORO Schwenkgrill | Ø 64 cm | Holzkohle Grill mit...
  • Ein richtiger "Schwenker"! Das Highlight auf Ihrer Gartenparty - Der Profi...
  • Verbessertes Modell mit Umlenkrolle im Rohr

Ein richtiger Schwenker, so betitelt der Hersteller den BBQ-Toro Schwenkgrill mit 64 cm Durchmesser. Auf der nächsten Gartenparty ist der schwebende Grillrost am Galgen mit Sicherheit ein Hingucker.

Einschätzung der Redaktion

Maße, Gewicht und Bauart

BBQ-Toro Schwenkgrill ist mit einer 54 cm großen Grillfläche ausgestattet und kann so viele Gäste gleichzeitig versorgen. Platzmangel gibt es hier definitiv nicht! Fixiert ist der Grillrost an einem Stahlseil bzw. einer Kette. Mittels einer Kurbel kann man ganz bequem die Höhe des Grillrostes einstellen. Ein Splint hält die Kurbel dabei auf der gewünschten Höhe fest. Die darunter stehende 3-Bein Kohleschale weist einen Durchmesser von 64 cm auf. Im Boden dieser sammeln sich die Aschereste, welche sich über eine entnehmbare Schublade entsorgen lassen. Die Gesamthöhe des BBQ-Toro Schwenkgrill beträgt 116 cm. Im Vergleich mit anderen Modellen ist der Grill mit 9 Kg relativ leicht.

Material

BBQ-Toro hat die Kohleschale aus lackiertem Stahl gefertigt. Der Grillrost ist verchromt.

So sind die Kundenbewertungen

Die Rezensionen des BBQ-Toro Schwenkgrills sind gut gemischt. 77 Prozent waren dennoch positiver Art, also mit fünf, vier oder drei Sternen. Mehrmals wurde auf das ordentliche Preis-/Leistungsverhältnis hingewiesen. Der Aufbau gelinge zügig und auf einfache Weise. Durch die unten angebrachte, herausnehmbare Ascheschublade wäre er leicht sauber zu halten.

23 Prozent der Rezensenten gaben leider eine negative Bewertung ab. Unzufrieden war viele über die schlechte Verarbeitung des Schwenkgrills. Ein Kunde hatte Probleme mit der Höhenverstellung des Grillrostes. Bei einem anderen wurde der Grill mit Dellen und Kratzern angeliefert.

FAQ
Leider konnte keine Fragen oder Antworten zu diesem Artikel gefunden werden.

Platz 5: Tepro 1135 Schwenkgrill Cary

Tepro 1135 Schwenkgrill Cary
27 Bewertungen
Tepro 1135 Schwenkgrill Cary
  • Grillfläche: ca. 46,5 cm Ø
  • verchromter Grillrost, höhenverstellbar

Der Tepro 1135 Cary gilt als Schwenkgrill mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis. Für ein schnelles Grillerlebnis kann man ihn schnell aufstellen, sowie zerlegen und abbauen. Dank des leichten Gewichtes lässt er sich auch prima transportieren.

Einschätzung der Redaktion

Maße, Gewicht und Bauart

Laut Angaben des Herstellers schafft es der Schwenkgrill Cary gerade einmal auf knappe 8 Kilogramm. Der Vorteil des geringen Gewichtes ist natürlich, dass er nach Belieben mitgenommen werden kann. Allerdings macht man sich bei diesem Gewicht Gedanken über die Stabilität des Schwenkgrills.

Zum Lieferumfang gehören außer neben dem Dreibein und der Kette, auch ein Grillrost, sowie eine Feuerschale. Der 46,5 cm große Grillrost kann mittels Kette in der Höhe verstellt werden. Im Vergleich mit anderen Schwenkgrills, stehen bei ihm somit weniger Grillfläche zur Verfügung. Eine Grillfeier mit bis zu 8 oder 10 Personen schafft er aber trotzdem mit links. Zum Grillrost lässt sich außerdem erwähnen, dass dieser mit einem Geländer umrandet ist. Dies schützt vor dem  Herunterfallen des Grillguts. Die darunter stehende Feuerschale ist mit einem Durchmesser von 52,5 cm leicht größer als die Grillfläche. Laut Angaben von Tepro nimmt diese etwa 2,4 Kilogramm an Kohle auf. Als Gesamthöhe gibt der Hersteller Tepro 162 cm an. Die meisten Dreibein Schwenkgrills sind höher.

Material

Der Grillrost ist beim Tepro 1135 Cary verchromt, bei der Feuerschale setzt der Hersteller auf Emaille. Das Dreibein Gestell besteht aus Stahl, welches Schwarz lackiert wurde. Die Kette ist ogar aus Edelstahl gefertigt.

So sind die Kundenbewertungen

Der Großteil der Kundenrezensionen auf Amazon ist positiv ausgefallen. 82 Prozent der Käufer beweisen mit einer positiven Bewertung ihre Zufriedenheit. Der Schwenkgrill hätte ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Der Aufbau ist ziemlich simpel und gelingt in nur wenigen Minuten. Über den Grillrost wurde ausgesagt, dass dieser für 6 bis 8 Personen ausreichend groß ist. Die Ketten wäre ebenso ausreichend stabil.

18 Prozent der Käufer waren leider anderer, negativer Meinung. Sie beschwerten sich über die schlechte Verarbeitung des Schwenkgrills. Bei einem anderen fehlen Schrauben im Lieferumfang.

FAQ
Leider konnte keine Fragen oder Antworten zu diesem Artikel gefunden werden.

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Schwenkgrills achten solltest

Was ist ein Schwenkgrill?

Bei einem Schwenkgrill handelt es sich um ein spezielles Grillgerät, das auf eine große Tradition hierzulande zurückgreift. Der Name kommt daher, dass ein Schwenkgrill beim Grillen leicht schwingt. Im Gegensatz zu einem gewöhnlichen Grill, ist der Schwenkgrill etwas anders vom Aufbau her. Im Grunde genommen besteht er aus einem hohen Dreibein oder einem Galgen, mit einer daran befestigten Kette. An der Kette wird der Grillrost eingehakt. Darunter befindet sich die Feuerschale.

An der Spitze des Dreibeins befindet sich ein Laufrad über welches eines Kette gelegt wird. Dadurch lässt sich der Grillrost in der Höhe verstellen. Außerdem ist dieser aufgrund der besonderen Aufhängung stets in schwingender Bewegung. So kann das Grillgut nicht anbrennen. Bei günstigeren Ausführungen ist oft kein Laufrad vorhanden und die Kette wird fest eingehakt.

Unter der vorher genannten Feuerschale, versteht man ein feuerfestes Gefäß in welches die Grillkohle eingefüllt wird. Auf bestimmten regionalen Events werden auch verschiedene Holzsorten als Brennstoff eingesetzt. So entsteht eine klassische Lagerfeuer-Romantik und das Fleisch kann über dem Holz ein besonders rauchiges Aroma entfalten.

schwenkgrill-grillrost

Was macht man mit einem Schwenkgrill?

Allgemein setzt man Schwenkgrills eher auf größeren Veranstaltungen und Events, als im privaten Bereich ein. Aufgrund der bis zu 160 cm großen Grillfläche kann man viele Personen gleichzeitig versorgen. Der Begriff Schwenken kommt ursprünglich aus dem Saarland und ist dort die dominierende Form des Grillens. Der Schwenker ist oftmals derjenige, der den Grill bedient. Auch der Schwenkgrill, sowie das Fleisch oder der Schwenkbraten selbst, wird im Saarland als Schwenker bezeichnet.

Oftmals setzt man einen Schwenkgrill als Feuerstelle für Stockbrot oder Marshmallows ein. Genauso kann er als gewöhnliche Kochstelle zum Erwärmen von Speisen dienen. Ebenso dient er als Wärme- und Lichtquelle am Abend.

Allerdings gibt es auch Schwenkgrills im kleineren Maß für private Zwecke. Bei der nächsten Gartenparty sind sie ein absoluter Blickfang! Dort kann man, wie auch auf konventionellen Grills, Fleisch, Fisch und Gemüse grillen.

Wie funktioniert ein Schwenkgrill?

Wie ein Schwenkgrill funktioniert ist eigentlich sehr simpel zu erklären. An einem hohen Dreibein wird über ein Laufrad eine Kette angebracht. Diese hält den Grillrost, der über der Feuerschale durch die heiße Kohle erhitzt wird. Aufgrund der Bauweise schwenkt der Grillrost frei beweglich über der Feuerstelle und kann sich um 360 Grad drehen. Dies sorgt für eine perfekte Hitzeverteilung. Außerdem kann das Grillgut wegen der ständigen Bewegung nicht anbrennen. Die Temperaturregulierung bei einem Schwenkgrill erfolgt dadurch, dass man den Grillrost nach oben zieht oder herablässt.

Anstelle eines Grillrostes, kann ebenso ein Kessel oder Kochtopf an den Kettenhaken angebracht werden. Dadurch kann man mit einem Schwenkgrill nicht nur grillen, sondern auch kochen. Warum nicht mal Gulasch oder Gemüseeintopf auf dem Schwenkgrill zubereiten?

Denkbar wäre ebenso der Einsatz einer Pfanne in Verbindung mit einem Schwenkgrill. Die Küche ins Freie verlegen. Reis oder Nudeleintopf gelingt auch auf dem Schwenkgrill super gut!

Grillthermometer

Grillthermometer Test 2019 – Die besten Grillthermometer im Vergleich

Mit einem Grillthermometer hast du jederzeit die aktuelle Gartemperatur unter Kontrolle. Ein rohes oder zu trockenes Steak gehört somit der Vergangenheit an! ... weiterlesen

Welche Vorteile und Nachteile haben Schwenkgrills im Allgemeinen?

Wie auch bei andere Grillgeräten, weisst der Schwenkgrill so seine Vorzüge und Nachteile auf. Als klarer Vorteil gilt die gemütliche Atmosphäre, die mit einem Schwenkgrill geschaffen werden kann. Außerdem wärmt die offene Feuerstelle die direkte Umgebung. Das Grillen mit Blick auf die offene Glut, hat schon was besonderes. Zudem ist der Grillrost meist größer als bei herkömmlichen Grills und kann somit viele hungrige Personen auf einmal versorgen. Als positiv wird auch der schnelle Auf- und Abbau bewertet.

Aufgrund der Bauweise, benötigt ein Schwenkgrill allerdings ausreichend Platz, sowie vor allem Stabilität. Der Dreibein-Grill muss sicher auf dem Boden stehen und auch Winde aushalten. Gefährlich jedoch kann es bei Funkenflug werden. Durch den offenen Kohlebehälter können Funken ungehindert fliegen. Was das Thema Reinigung angeht, so ist diese bei einem Schwenkgrill auch aufwendiger.

Vorteile:

  • schneller Auf- und Abbau
  • freier Zugang zum Grillrost von allen Seiten
  • Temperaturregulierung durch Höhenverstellung des Grillrostes möglich
  • besondere Lagerfeuer-Atmosphäre

Nachteile:

  • Reinigung aufwendig
  • möglicher Funkenflug

Was kostet ein Schwenkgrill im Einkauf?

Schwenkgrills werden von verschiedenen Herstellern auf dem Markt angeboten. Je nach Ausführung und eingesetztem Material schwanken die Preise. Umso hochwertiger die verbauten Elemente, umso teurer der Schwenkgrill. Besonders Modelle die aus Edelstahl gebaut sind, lassen den Preis nach oben schnellen.

Einfache Ausführungen für den heimischen Garten oder den Zeltplatz können für 30 bis 70 Euro erworben werden.

Wer auf Langlebigkeit steht, sollte einen Schwenkgrill aus hochwertigem Material aussuchen. Auch mit der Größe steigt der Preis an. Ein Schwenkgrill der besseren Sorte kostet etwa zwischen 100 und 200 Euro. Noch teurer wird es im Profibereich. Schwenkgrill aus Edelstahl mit einem 80 cm Grillrost bezahlt man mit einem vierstelligen Betrag.

Wo kann man einen Schwenkgrill kaufen?

Schwenkgrills lassen sich mittlerweile in allen gut sortierten Baumärkten erwerben. Wir empfehlen jedoch den Onlinekauf, da dieser einige Vorteile aufweist. Neben kostbarer Zeit, spart man ich ebenso den Anfahrtsweg. Im Internet ist zudem eine größere Auswahl vorhanden und man kann sich seinen geeigneten Schwenkgrill per Klick an die Haustür liefern lassen.

Hier kannst Du Schwenkgrills kaufen:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • Real
  • Toom
  • Bauhaus
  • Hornbach
  • Obi

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Schwenkgrills passt am besten zu Dir?

Im Grunde genommen unterscheidet man grundsätzlich zwischen zwei Arten von Schwenkgrills:

  • Schwenkgrill mit Dreibein
  • Einbein Schwenkgrill mit Galgen

Ein Schwenkgrill gilt als Hingucker bei jeder Grillparty. Der Grill mit dem schwebenden Grillrost ist nicht nur leicht zu zu handhaben, sondern hat auch noch weitere Vorteile. Durch die individuelle Höhenverstellung kann man die Temperatur regeln. Ein Anbrennen des Grillguts wird so verhindert.

Aufgrund der offenen Kohleschale, muss man etwas Vorsicht walten, was Funkenflug anbelangt. Daher ist es besser, wenn man den Schwenkgrill an einer windgeschützten Stelle aufstellt. Als toller Nebeneffekt spendet der Schwenkgrill ebenso Wärme und eine romantische Lagerfeuer-Stimmung. Die Feuerschale kann neben Kohle und Briketts auch mit Holz betrieben werden.

Im Folgenden erklären wir die Unterschiede der beiden zuvor genannten Schwenkgrills im Details. Außerdem gehen wir kurz auf die Vorteile und Nachteile ein. So kannst Du in Ruhe entscheiden welcher der am besten passende Schwenkgrill für deinen Einsatzzweck ist.

schwenkgrill mit fleisch

Welches sind die Vorteile und Nachteile eines Schwenkgrills mit Dreibein?

Der Schwenkgrill mit Dreibein gilt als der Klassiker schlechthin. Zum Betrieb wird er einfach in den Garten, auf die Terrasse oder auf eine andere Feuerstelle gestellt. Beim Einsatz auf Grünfläche sollte man allerdings eine nicht brennfähige Unterlage unterlegen. Ansonsten riskiert man womöglich noch einen Flächenbrand. Wichtig ist außerdem, dass er stabil steht. Die Fläche sollte also relativ eben sein. Die Beine des Schwenkgrills müssen standfest stehen ohne zu Wackeln. Durch das Einfüllen von Briketts oder Grillkohle erreicht man etwas Gewicht und damit Stabilität. Der Auf- und Abbau eines Schwenkgrills geht in der Regel sehr schnell vonstatten. Dank der leichten Bauweise ist er auch bestens für den Transport geeignet.

Die drei Beine bilden nach oben hin einen Scheitelpunkt an dem der Grillrost mit einer Kette mittig aufgehängt wird. Der Vorteil dabei ist, dass die Hitze gleichmäßig verteilt und das Grillgut so gleichmäßig gegart wird. Durch Verlängern oder Kürzen der Kette regelt man den Abstand zwischen Grillrost und Glut und somit auch die Temperatur. Anstelle eines Grillrostes, kann am Schwenkgrill mit Dreibein ebenso ein Kochkessel angebracht werden. Es gibt also weitere Möglichkeiten einen Schwenkgrill einzusetzen.

Vorteile:

  • optisches Highlight
  • kann neben dem Grillen auch zum Kochen eingesetzt werden
  • große Grillfläche
  • dauerhaft aufstellbar
  • schneller Auf- und Abbau
  • einfach zu transportieren

Nachteile:

  • Funkenflug möglich
  • Kohle brennt schneller ab als in einem geschlossenen Grill

Welches sind die Vorteile und Nachteile eines Einbein Schwenkgrills mit Galgen?

Von seiner Art her funktioniert der Einbein Schwenkgrill mit Galgen ähnlich wie der mit dem Dreibein. Der Unterschied liegt allerdings im Aufbau. Der einbeinige Schwenkgrill wird im Boden mit einem Spieß verankert. Nach oben hin ist diese Sprieß-Stange winklig gebogen. Dort ist auch die Ketten angebracht, die bei vielen Modellen über einen Seilzug läuft. Über diesen lässt sich die Höhe des Grillrostes ändern. Aufgrund des verankerten Spießes können schlechte Witterungsverhältnisse, wie starker Wind einem Einbein Schwenkgrill im Normalfall nichts anhaben. Bei anderen Ausführungen sind es drei Sprieße die in den Boden gerammt werden und so Halt bieten. Ebenfalls gibt es Konstruktionen bei denen die Metallstange an der Feuerschale angebracht ist und so Stabilität gewährleisten soll.

Vorteile:

  • höhere Stabilität gegen Witterungseinflüsse
  • Grillrost in der Höhe verstellbar
  • die Beine erhitzen sich beim Grillen nicht

Nachteile:

  • durch feste Verankerung, nur durch Abbau transportierbar

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Schwenkgrills miteinander vergleichen?

Die richtige Auswahl eine Schwenkgrills ist nicht einfach. Wir haben die im folgenden Abschnitt die wichtigsten Kaufkriterien zusammengefasst, damit Du deinen passenden Schwenkgrill findest! Auf folgende Punkte sollte man ein Auge werfen:

  • Material / Verarbeitung
  • Bauart
  • Größe und Gewicht

Material / Verarbeitung

Eine hochwertige Verarbeitung, sowie das eingesetzte Material bestimmen die Langlebigkeit eines Schwenkgrills. Edelstahl liegt mit seiner tollen Verarbeitung ganz oben, was die Qualität anbelangt. Witterungseinflüsse, wie Regen, Wind und Hitze kann dem Schwenkgrill nichts anhaben. Auch was die Reinigung anbelangt, ist man mit Edelstahl klar im Vorteil. Durch die geschlossene Oberfläche ist das Säubern meist kein großer Aufwand.

Einige Modelle sind aus emailliertem Stahl hergestellt oder mit einer Pulverbeschichtung überzogen. Auch diese sind äußerst robust und sehr sehr ansprechend aus. Allerdings muss man erwähnen, dass sie auf Dauer weitaus empfindlicher, als Schwenkgrills aus Edelstahl sind. Nach den ersten Abnutzungserscheinungen am Material kommt oftmals Rost zum Vorschein. Im Allgemeinen ist es besser bei Schwenkgrills jeglicher Art Abdeckhauben einzusetzen. Nur so kann man sicher gehen, dass sie auch nach Jahren noch gut erhalten bleiben.

Bauart

Unterschiede gibt es auch was die Bauart anbelangt. Wie schon zuvor erwähnt, werden Schwenkgrills in zwei verschiedenen Ausführungen hergestellt. Wer den Schwenkgrill dauerhaft im Garten stehen haben möchte, wählt die Galgenvariante. Bei dieser wird ein oder mehrere Spriesse in die Erde eingeführt. Somit steht der Schwenkgrill auch bei Witterungseinflüssen, wie Wind, stabil an seinem Platz.

Die Dreibein Variante wird einfach nur aufgestellt. Der Vorteil hierbei, der schnelle Auf- sowie Abbau des Schwenkgrills. In wenigen Handgriffen ist der Grill demontiert und kann transportiert werden. Leider fehlt es bei dieser Ausführung aber an Stabilität. Dreibein Schwenkgrills sollten daher nur bei Windstille eingesetzt werden.

Größe, Gewicht, Farbe

Auch bei den technischen Daten eines Schwenkgrills gibt es von Modell zu Modell deutliche Unterschiede. Bei der Auswahl der Größe kommt es auf den vorhandenen Platz an. Angeboten werden Schwenkgrills in verschiedenen Höhen und mit verschieden großen Grillrosten. Dreibein Schwenkgrills sind meist mannhoch, also 1,80m und mehr. Einbein Grills haben oftmals nur eine Höhe von einem Meter. Was die Grillroste anbelangt, so gibt es diese in verschiedenen Durchmesser. Von 30 bis 80 cm steht bei Schwenkgrills für den privaten Bereich alles zur Auswahl.

Wer über genügend Stellfläche in seinem Garten verfügt, kann ruhig auf ein großes Modell zurückgreifen. Große Grillfeiern und lange Grillabende sind damit garantiert!

Das Thema Gewicht spielt eine Rolle, wenn es um die Mobilität geht. Wer den Schwenkgrill zu Freunden und bestimmen Veranstaltungen mitnehmen möchte, achte auf das Gewicht. Während leichte Ausführungen nur 2 Kilo wiegen, schaffen es größere Modelle auf etwa 20 Kilo. Was die Farbe angeht, so ist diese meist glänzend Silber oder in Schwarz matt gehalten.

Wissenswertes über Schwenkgrills – Expertenmeinungen und Rechtliches

Was ist der Unterschied zwischen einem Schwenkgrill und einem Kugelgrill?

Der Schwenkgrill und der Kugelgrill entscheiden sich grundsätzlich im Aufbau. Während der Kugelgrill über eine Haube verfügt, ist der Schwenkgrill nach oben hin offen. Beim Kugelgrill umströmt heiße Luft das Grillgut. Je nach Anordnung der Kohle lässt sich direkt oder indirekt grillen.

Im Gegensatz zu einem Kugelgrill, ist ein Schwenkgrill nach oben hin offen und besitzt keine Haube. Die eingesetzte Holzkohle brennt dadurch schneller ab. Beim Kugelgrill erfolgt das Grillen indirekt. Heiße Luft umströmt das Grillgut im Innenraum und lässt es so garen. Beim Schwenkgrill dagegen hängt das Grillgut direkt über der Feuerstelle. Beim Kugelgrill ist durch den geschlossenen Deckel und der reduzierten Sauerstoffmenge kein Aufflammen möglich. Außerdem ist das Grillen mit einem Kugelgrill energiesparender, da die Kohle nicht so schnell abbrennt.

Der Schwenkgrill dagegen behauptet sich als optischer Hingucker und erzeugt ein Gefühl von Wärme am heißen Feuer. Im Endeffekt haben beide Ausführungen verschiedene Vor- und Nachteile. Welcher nun geeigneter ist, muss ist eine persönliche Entscheidung.

Wie viel Kohle muss in den Schwenkgrill?

Die Menge an Kohle hängt im Grunde genommen von der Größe der Feuerschale ab. Je größer diese ausfällt, umso mehr Kohle oder Briketts werden benötigt. Der Boden sollte gut bedeckt sein. Besser ist von Anfang an ausreichend Kohle einzugeben, da ein Nachfüllen beim Schwenkgrill ziemlich schwierig ist. Mehr Kohle bedeutet auf jeden Fall geballte Hitze und somit höhere Temperaturen. Wer möchte kann anstelle von Kohle, auch Holz einsetzen. Zur Auswahl stehen Buchen-, Birken- und Obstbaumholz. Eichen-, oder Nadelholz kann den Geschmack des Grillguts verändern.

Die Geschichte des Schwenkgrills

Schon im Mittelalter kamen Grills zum Einsatz, die auf drei Beinen standen. Allerdings wurden damals mehr Kessel, als Grillroste angehängt. Diese Form wurde in der Vergangenheit ebenso im Kamin angewandt. Schwenkgrills gab es zu dieser Zeit bereits in Europa, sowie auf anderen Kontinenten.

In Deutschland hat das Schwenken vor allem im Saarland, in der Pfalz und im Hunsrück seine Tradition. Im Hinblick auf den südamerikanischen Kontinent, gab es dort bereits im Laufe des 19. Jahrhunderts viele Menschen, die aus dem Hunsrück dorthin ausgewandert sind. Dort kamen sie zum ersten Mal in Kontakt mit Schwenkgrills, die dort häufig eingesetzt wurden. Bei ihrer späteren Rückkehr nahmen sie den kennengelernten Brauch mit nach Saarland.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Schwenkgrill

[2] https://www.heimwerker.de/schwenkgrill-bauen-grillen-mit-dem-eigenen-schwenker/

[3] https://www.fuersie.de/grillen/artikel/tipps-und-wissenswertes-ueber-den-schwenkgrill

[4] http://www.egarden.de/grillen/holzkohlegrill/tipps/schwenkgrill-109743.html

[5] https://www.kabeleins.de/tv/abenteuer-leben/essen-trinken/grillen-bbq/schwenkgrill

Veröffentlicht von Tom Bischoff

Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig und unvoreingenommen. Dabei verlinken wir auf mit Bedacht ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt zu einem guten Preis erhältlich ist. * Wenn sich hier ein Leser entscheidet ein Produkt zu kaufen, welches wir vorstellen, dann wird unsere Arbeit oft (aber nicht immer) durch eine Affiliate-Provision vom Händler unterstützt, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Ein eigenständiger Test der Produkte hat in der Regel nicht stattgefunden, falls doch, ist dies gesondert gekennzeichnet.