Skip to main content
trichtergrill header

Trichtergrill: Test & Vergleich (09/2021) der besten Trichtergrills

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Trichtergrill Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Trichtergrills. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Trichtergrill zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Trichtergrill zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Trichtergrills werden in zwei verschiedenen Ausführungen gefertigt. Die klassischen Variante besteht aus einer Säule auf der oben eine rechteckige oder quadratische Grillfläche aufliegt. Weiterhin gibt es Tisch-Trichtergrills die bedeutend weniger Stellplatz einnehmen.
Die Hersteller setzen bei der Fertigung von Trichtergrill auf zwei Materialien. Neben der günstigen Chromstahllegierung, kommt auch Edelstahl zum Einsatz. Letzteres ist massiver, standfester und vor allem rostfrei. Allerdings müssen Trichtergrills aus Edelstahl teurer bezahlt werden. 
Die Preise von Trichtergrills gehen weit auseinander. Neben dem Material, hat auch die Größe einen Einfluss auf die Kosten. Die Größe des Grillrostes bewegt sich zwischen 30 x 30 und 60 x 60 Zentimeter. Auf der letzter Grillfläche können bis zu zehn Personen auf einmal mit Grillgut versorgt werden.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Trichtergrills

Der beste Trichtergrill aus Edelstahl

Grill (Trichtergrill) aus Edelstahl mit 500 x 500 mm...
  • bewährter Grill aus 2 mm Edelstahl
  • Edelstahl gebeizt, 500 x 500 mm Grillfläche

Bei diesem Trichtergrill aus Edelstahl handelt es sich um ein hochwertiges Modell von Pauli Edelstahldesign. Das gebeizte Edelstahlgehäuse ist zwei Millimeter stark und sehr robust. Auch die vollverschweißte Bauweise trägt zu einer gesamt soliden Bauform bei. Auch seine Fußform gewährleistet einen sicheren Stand, auch bei unebenen Flächen und weichem Boden.

Der Grillrost wurde aus fünf Millimeter starken Edelstahl gefertigt. Die Größe der Grillfläche beläuft sich auf 50 x 50 Zentimetern, was für das Grillen mit etwa acht bis zehn Personen ausreichend ist. Neben dem Grillen, kann der Trichtergrill auch als Feuerschale eingesetzt werden. Alles in allem handelt es sich um eine hochwertige Anschaffung die sich auf Dauer bezahlt macht.

Der beste Landmann Trichtergrill

GrillChef by LANDMANN Holzkohle-Säulengrill |...
  • GRILLCHEF BY LANDMANN - Die GrillChef by Landmann Holzkohlegrills stehen für...
  • EMAILLIERTE QUALITÄT - Der Grillrost ist verchromt und der Kohlerost...

Der Landmann Trichtergrill bietet ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis. Er besteht aus einer Säule, die mit einem quadratischen Fuß für sicheren Stand ausgestattet ist. Der Grillrost ist verchromt, sowie der Kohlerost emailliert. Dies schützt den Grill gegen Korrosion und verleiht ihm auch das hochwertige Aussehen. Seine Maße belaufen sich auf 43 x 55 x 84 Zentimeter (L x B x H).

In Sachen Extras beinhaltet der Landmann Trichtergrill einen Windschutz, der gegen Funkenflug schützt. Auch eine regulierbare Lüftungsscheibe befindet sich im unteren Teil der Säule. Zum Entsorgen der Asche ist eine Ascheauffang- und Entleerungsvorrichtung angebracht.

Der beste Trichtergrill aus deutscher Herstellung

THÜROS T2 Plattenfuß Edelstahl Holzkohle Gartengrill
  • Edelstahl Holzkohlegrill aus deutscher Herstellung
  • Verarbeitung von hochwertigem, antimagnetischen Edelstahl V2A, rostfrei

Der Thüros T2 Trichtergrill stammt aus deutscher Herstellung. Das Modell wird aus hochwertigem und antimagnetischen V2A Edelstahl gefertigt und gilt als absolut rostfrei. Auch die Schrauben bestehen aus V2A Edelstahl. Der Plattenfuß eignet sich für die Platzierung auf einem geraden Untergrund.

Thüros setzt zudem auf eine elektropolierte Edelstahl Rostauflage, die nicht nur lebensmittelecht, sondern auch spülmaschinengeeignet ist. Die Grillfläche von 35 x 35 Zentimeter reicht für den Grillspaß im kleinen Kreis vollkommen aus. Dank seines Kaminzugeffekts kommt der Thüros T2 schnell auf Touren. Außerdem ist er deswegen sparsam im Verbrauch. Der deutsche Hersteller Thüros bietet weiterhin Zubehörteile wie Deckel, Spießaufsatz, sowie Spießhalter passend für den T2 Trichtergrill an.

Der beste Tisch-Trichtergrill

THÜROS T1 Direkt Plus Tischgrill Holzkohlegrill...
24 Bewertungen
THÜROS T1 Direkt Plus Tischgrill Holzkohlegrill...
  • THÜROS T1 Tischgrill ausgestattet mit Windschutz und Warmhalterost für mehr...
  • hergestellt in Deutschland, komplett aus hochwertigem Edelstahl gefertigt,...

Neben gewöhnlichen Trichtergrills, bietet Thüros ebenfalls ein Tischmodell an. Aufgrund der kompakten Abmessungen von 36 x 33 x 32 Zentimetern ist der Thüros T1 Direkt Plus der ideale Tisch-Campinggrill. Die Fertigung erfolgt aus Edelstahl, was nicht nur Robustheit, sondern auch lange Haltbarkeit garantiert. Weiterhin ist der T1 mit einem Windschutz, sowie einem Warmhalterost ausgerüstet. Die Rostauflage, sowie der Warmhalterost sind zusätzlich elektropoliert, lebensmittelecht und spülmaschinengeeignet.

Neben den 30 x 30 Zentimetern Grillfläche, stehen 34 x 15 Zentimetern auf dem Warmhalterost bereit. Ebenso ist eine Höhenverstellung des Grillrostes auf zwei Ebenen möglich.

Der beste Trichtergrill mit rechteckiger Grillfläche

ACTIVA Edelstahl Holzkohle Säulengrill "Pisa" mit 54 x...
  • BELÜFTUNG - Der rechteckige Säulengrill von ACTIVA überzeugt durch seine...
  • REINIGUNG: Durch den abnehmbaren Grillrost und herausnehmbaren Aschekasten,...

Mit dem Activa Trichtergrill wird jede Grillfeier ein Erfolg. Das Modell verfügt über eine Säule, die am unteren Ende mit einem Standfuß ausgestattet ist. Dadurch steht der Grill auf ebenen Flächen besonders sicher. In der gleichen Säule befinden sich außerdem ein Ascheauffangbehälter, sowie ein verstellbarer Lüftungsschieber. Mittels diesem kann der Kaminzugeffekt reguliert werden.

Weiterhin bietet der Trichtergrill einen verchromten Grillrost, sowie einen Warmhalterost. Der Grillrost ist höhenverstellbar in drei Stufen, um die Glut optimal zu nutzen. Die Grillfläche von 55 x 35 Zentimeter reicht aus für das Grillen mit sechs bis acht Personen. Weiterhin ist ein Windschild enthalten, das gegen Funkenflug schützt.

Der beste fahrbare Trichtergrill

THÜROS T3 BBQ Station fahrbar Plattenfuß Edelstahl...
7 Bewertungen
THÜROS T3 BBQ Station fahrbar Plattenfuß Edelstahl...
  • Edelstahl Holzkohle Grillstation aus deutscher Herstellung
  • gefertigt aus hochwertigem, antimagnetischen Edelstahl V2A, rostfrei

Bei diesem Modell von Thüros T3 handelt es sich um eine fahrbare BBQ Station aus Edelstahl. Das Modell ist mit Rollen ausgestattet, wodurch sich der Grill bequem bewegen lässt. Des Weiteren ist die Grillstation mit Seitenablagen, einer Schwenkhaube, einem Thermometer, sowie einer Wasserschale für das indirekte Grillen ausgestattet. Selbst Räuchern und backen ist mit dem Thüros T3 möglich.

Die Grillfläche beträgt 42 x 42 Zentimeter, der Warmhalterost beläuft sich auf 42 x 15,5 Zentimeter. Beide sind elektropoliert, lebensmittelecht und für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet. Durch den Kaminzugeffekt lässt sich der Grill schnell zünden und ist außerdem sehr sparsam im Verbrauch. Mit dem integrierten Lüftungsschieber lässt sich der Luftstrom regulieren. Auch wenn die fahrbare BBQ Station einen stolzen Preis hat, so macht sie sich schnell bezahlbar.

Trichtergrill bei Testmagazinen

Nach unserer Recherche konnten wir bei Stiftung Warentest (www.test.de) leider keinen Trichtergrill Test finden. Wir haben daher Informationen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Trichtergrills finden konnten zusammengetragen und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Trichtergrills achten solltest

Für welche Personengruppe eignet sich ein Trichtergrill?

Trichtergrills werden vor allem von Grillfreunden geschätzt. Egal ob du Anfänger oder fortgeschrittener Grillmeister bist, mit einem Trichtergrill kannst du jegliches Gargut mit einem rauchigen Geschmack überziehen. Mit ein bisschen Übung grillst du perfekte Steaks und Burger auf den Punkt genau.

Start und Inbetriebnahme gelingen einfach und schnell. 

Grundsätzlich sind Trichtergrills mit einem großen Grillrost ausgestattet, sodass sie auch für Grillen mit Freunden ausreichen. In der Regel können locker bis zu zehn Personen in einem Durchgang bewirtet werden. Wer hingegen alleine oder mit seinem Partner lebt, sollte besser nach einem anderen, kleineren Grill Ausschau halten.

Welche Arten von Trichtergrills gibt es?

Trichtergrills verfügen allesamt über einen ähnlichen Aufbau. Allerdings gibt es Modelle mit und ohne Säule. Der Betrieb erfolgt hingegen erfolgt generell mit Holzkohle. Der Grillrost kann in runder oder quadratischer Ausführung gefertigt sein. Für die einfache Entleerung der Asche, ist am unteren Ende der Säule eine Schublade integriert.

Die Säule ist mit einem Lüftungssystem ausgestattet. Trichtergrills sind mit einer praktischen Schublade zur Entleerung der Asche ausgestattet.

ArtVorteileNachteile
Trichtergrill mit Säulekompakte Bauweise, schneller Anzündvorgang, Schublade zur Entleerung der Kohle integriertKann bei starkem Wind umkippen, benötigt Platz zum Aufstellen, Gäste sitzen weniger nah zusammen, als bei einem Tisch Trichtergrill
Tisch Trichtergrillbenötigt wenig Stellfläche, praktisch für den Einsatz unterwegskleinere Grillfläche, generell nur für den Außenbereich gedacht

Ein Trichtergrill mit Säule hat einen Vorteil beim Anzündvorgang. Durch die integrierte Säule entsteht ein Luftstrom, der die Kohle schneller durchglüht. Zudem gibt es Unterschiede bezüglich der Größe.

Ein Tisch Trichtergrill benötigt weniger Platz, als ein Säulen Trichtergrill. Dadurch ist das gesellige Beisammensein der Gäste garantiert. Je nach Rauchentwicklung kann er nicht nur im Garten, sondern auch auf Terrassen oder Balkonen eingesetzt werden. Ein größerer Trichtergrill mit Säule kann hingegen nur im Garten oder bei größerer Fläche benutzt werden.

Wie funktioniert ein Trichtergrill?

Trichtergrills profitieren vom Kamineffekt, der durch die besondere Form der Säule ausgelöst wird. Aus diesem Grund dauert es nicht lange bis die Kohle durchgeglüht und der Grill einsatzbereit ist. Dank eines integrierten Lüftungsgitters, kann der Luftstrom bei einem Säulen-Trichtergrill geregelt werden. Zu Beginn lässt man die Luftzufuhr komplett offen und drosselt sie später.

Bei einem Trichtergrill für den Tisch dauert der Anzündvorgang hingegen länger. Da hier kein Luftstrom herrscht, benötigt die Kohle länger bis sie einsatzbereit ist.

Wie teuer ist ein Trichtergrill?

In der folgenden Kurzübersicht möchten wir die Kosten von Säulen-Trichtergrill und Tisch-Trichtergrill darstellen. Aufgrund von Hersteller, Verarbeitungsqualität und Größe gibt es hingegen große Unterschiede. Allgemein aber sind Trichtergrills mit Säule bedeutend teurer, als einfache Tisch-Trichtergrills.

BauartPreisspanne
Trichtergrill in Säulenformetwa 30 bis 400 Euro
Trichtergrill für den Tischetwa 40 bis 150 Euro

Bezüglich des Material setzen die Hersteller auf eine Chromstahllegierung oder bei besseren Ausführungen auf Edelstahl. Letzteres ist beständiger und rostfrei. Die Größe der Grillfläche hat ebenfalls einen Einfluss auf die Anschaffungskosten.

Wo kann ich den passenden Trichtergrill kaufen?

Trichtergrills findest du in Baumärkten, Gartencenter und natürlich im Fachhandel für Grillzubehör. Bedeutend größer ist das Angebot hingegen im Internet. Online kannst du in Ruhe nach einem passenden Trichtergrill Ausschau halten. Dank verschiedener Kundenrezensionen erfährst du sofort, wie es um einen Artikel steht.

trichtergrill kohle

Dank des Kaminzugeffekts glüht die Grillkohle bei einem Trichtergrill schneller durch.

Laut unserer Recherche werden Trichtergrills besonders bei folgenden Anbietern verkauft:

  • Amazon.de
  • Bauhaus.info
  • Ebay.de
  • Grillfuerst.de
  • Hornbach.de
  • Livingo.de
  • Obi.de
  • Toom.de

Am Anfang unserer Seite stellen wir ebenfalls einige für gut befundene Trichtergrills vor. Durch Anklicken eines bestimmten Artikels wirst du auf eine Shopseite weitergeleitet. Dort erhältst du weitere Informationen und kannst dein passendes Modell auf Wunsch bestellen.

Gibt es Alternativen zu einem Trichtergrill und wenn ja welche?

Trichtergrills nutzen als Brennstoff Holzkohle oder Grillbriketts. Aus diesem Grund möchten wir Gas- oder Elektrogrills als Alternative aufführen. In der folgenden Kurzübersicht gehen wir auf dessen Vorzüge und Nachteile näher ein.

trichtergrill alternative

Elektrogrills und Gasgrills sind Alternativen zu Trichtergrills. Leider aber können sie keine rauchigen Aromen erzeugen.

AlternativeDefinition
ElektrogrillElektrogrills sind besonders sicher im Gebrauch. Je nach Variante ist sogar der Einsatz in Innenräumen möglich. Generell hält sich die Rauchentwicklung in Grenzen. Die meisten Elektrogrills verfügen über eine kompakte Bauweisen und benötigen somit wenig Stellfläche.
GasgrillWenn man sich auf dem Markt umschaut, erkennt man dass besonders Gasgrills voll im Kommen sind. Neben verschiedenen Größen, gibt es unterschiedliche Ausstattungsvarianten und jede Menge Zubehör. Die Spanne reicht von günstig bis teuer, sowie von No-Name bis hin zu Weber Gasgrills. Allerdings muss man bei einem Gasgrill auf den typischen Rauchgeschmack verzichten, es sei denn man nutzt eine Räucherbox.

Der größte Unterschied zwischen einem Trichtergrill und den genannten Varianten liegt im Geschmack. Da ein Trichtergrill mit Holzkohle angeschürt wird, profitiert das Grillgut vom typisch rauchigen Geschmack.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Trichtergrills miteinander vergleichen?

Auf der Suche nach dem passenden Trichtergrill, kommen dir vermutlich Zweifel auf. Welches ist das richtige Modell für deine Zwecke? Um dir diese Frage zu beantworten, haben wir einige Kriterien recherchiert. Mittels dieser gelingt es dir verschiedene Trichtergrills miteinander zu vergleichen und zu bewerten.

Folgende Punkte helfen dir bei deiner Kaufentscheidung:

  • Material
  • Größe der Grillfläche
  • Einsatzzweck
  • Zubehör und Extras

In den nächsten Zeilen erfährst du mehr.

Material

Je nach Modell und Hersteller kommen die Materialien Edelstahl oder eine Legierung aus Chromstahl zum Einsatz. Dabei unterscheiden sich beide nicht nur im Gewicht, sondern auch bezüglich seiner Qualität.

  • Legierung aus Chromstahl: Eine Chromstahllegierung kommt meist bei günstigen Trichtergrills zum Einsatz. Es handelt sich dabei um ein leichtes Material, was sich komfortabler transportieren lässt. Allerdings gibt es Punktabzüge in Sachen Qualität, Robustheit und Haltbarkeit. Im Vergleich mit Edelstahl liegt es definitiv hinten an.
  • Edelstahl: Edelstahl gilt als ein rostfreies und gleichzeitig sehr robustes Material. Zwar ist es schwerer, bietet dadurch allerdings mehr Stabilität bei starkem Wind. Außerdem ist Edelstahl rostfrei und damit länger haltbar als ein günstiger Trichtergrill mit Chromstahllegierung. Auch in Sachen Reinigung hat Edelstahl die Nase vorn.

Beide Materialien sind häufig am Markt vertreten. Für den gelegentlichen Einsatz reicht ein Modell mit Chromstahllegierung vollkommen aus. Ist dir Haltbarkeit und gute Qualität wichtig, solltest du definitiv einen Trichtergrill aus Edelstahl wählen.

Größe der Grillfläche

Die Größe des Grillfläche sagt aus, wie viele Grillgut gleichzeitig aufgelegt werden kann. Je größer der Grillrost, desto mehr Gäste können gleichzeitig ihr Essen bekommen. Generell schwankt die Personenzahl zwischen fünf und zehn. Während kleinste Ausführungen etwa 30 x 30 Zentimeter aufweisen, verfügen große Trichtergrills über 60 x 60 Zentimeter große Grillroste.

Achte beim Kauf darauf, dass der Grillrost in seiner Höhe verstellt werden kann. Dadurch ist eine gewisse Temperaturanpassung möglich. Bei günstigen Trichtergrills ist meist keine Höhenverstellung möglich.

Grundsätzlich sollte man besser einen großen Trichtergrill wählen, als einen zu kleinen. Eine zu kleine Grillfläche kann man nicht größer machen. Eine große Grillfläche kann man hingegen nur halb belegen. Dennoch solltest du über genügend Stellfläche für einen großen Trichtergrill verfügen.

liquid smoke header

Liquid Smoke: Test & Vergleich (09/2021) der besten Flüssigrauche

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Liquid Smoke Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Liquid Smokes. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu… ... weiterlesen

Einsatzzweck

Dein Vorhaben, sollte an den Trichtergrill ausgestattet sein. Neben Modellen ohne weitere Merkmale, gibt es beispielsweise auch Trichtergrills mit Warmhalterost oder anderen Extras.

Grundsätzlich sind besser ausgestattete Trichtergrills teurer zu bezahlen. 

Natürlich schlägt sich die Ausstattung auf das Gewicht wieder, was eine schlechtere Mobilität zur Folge hat. Einfache, günstige Trichtergrills eignen sich besser für den Einsatz unterwegs. Dank des leichten Gewichts können sie mühelos im Park oder am See eingesetzt werden.

Wer den Trichtergrill überwiegend zu Hause nutzen möchte, sollte sich an der Teilnehmerzahl orientieren. Überdenke den Einsatzzweck vor dem Kauf, um dein ideales Modell zu finden.

Zubehör und Extras

Beim Kauf eines Trichtergrills solltest du darauf achten, dass bestimmte Zubehörteile bereits enthalten sind. Ist dies nicht der Fall, müssen die Extras separat erworben werden.

Nachstehend führen wir einige Komponenten auf, die bei vielen Trichtergrills schon enthalten sind:

  • Deckel: Grundsätzlich werden Trichtergrills ohne Deckel ausgeliefert. Eine Grillhaube dient, um die warme Luft im Innenraum zu speichern. Außerdem wird durch den Deckel indirektes Grillen ermöglicht.
  • Windschutz: Ein Windschutz wird grundsätzlich nicht für den Betrieb ermöglicht. Dennoch macht er Sinn beim Einsatz während windiger Witterungsverhältnisse und verhindert Funkenflug.
  • zusätzliche Ablage: Im Gegensatz zu vielen anderen Grills, werden Trichtergrills nicht mit einer Ablagen ausgestattet. Wir empfehlen dir einen alten Tisch oder eine anderweitige Ablage für Grillzangen, Grillgut und Grillgewürze.

Die drei genannten Extras bietet mehr Möglichkeiten, Komfort und Sicherheit beim Umgang mit einem Trichtergrill.

Wissenswertes über Trichtergrills – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wo stellt man einen Trichtergrill am besten auf?

Aufgrund der beim Grillen entstehenden Rauchentwicklung muss der Stellplatz eines Trichtergrills gut gewählt werden. Im Idealfall verfügst du über einen großen Garten oder eine Veranda mit viel Platz. Von Wänden und brennbaren Materialien sollte genügend Abstand gehalten werden. Trichtergrills haben meist keine Ablageflächen, weshalb man häufig noch einen zusätzlichen Tisch benötigt. Sei dir darüber bei der Platzwahl bewusst.

Beim Grillen mit Holzkohle kann es außerdem zu Funkenflug kommen. Aus Sicherheitsgründen solltest du Löschmaterial oder zumindest einen Eimer Wasser bereitstellen.

Wie reinigt man einen Trichtergrill?

Grundsätzlich sollten Trichtergrills nach jedem Einsatz gereinigt werden. Je länger man wartet, desto schwieriger ist es hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen. Besonderes Augenmerk gilt für den Grillrost, der direkten Kontakt mit dem Grillgut hat. Je nach Modell und Verarbeitung können viele Komponenten eines Trichtergrills in der Spülmaschine gereinigt werden.

trichtergrill reinigen

Die Reinigung eines Trichtergrills ist grundsätzlich nicht sehr aufwendig. Besonderes Augenmerk sollte dabei auf den Grillrost gelegt werden.

Nachstehend möchten wir die wichtigsten Schritte zur Reinigung eines Trichtergrills aufführen:

  1. Noch bevor der Grill abkühlt, solltest du den Grillrost mit einer Grillbürste bearbeiten. Mit Wärme lassen sich grobe Verschmutzungen besser entfernen.
  2. Anschließend lässt du den Trichtergrill einschließlich Holzkohle komplett erkalten. Am besten wartest du bis zum nächsten Tag.
  3. Asche und Kohle können über eine integrierte Schublade entleert werden. Die Asche kippst du in einen extra Beutel und wirfst sie in den Restmüll.
  4. Lüftungsschlitze können mit einem Besen oder einem Aschesauger von Rückständen befreit werden.
  5. Insofern der Grillrost nicht komplett sauber geworden ist, weichst du ihn über mehrere Stunden in Seifenwasser ein.
  6. Je nach Verschmutzungsgrad nutzt du einen Stahlschwamm oder eine harte Bürste.
  7. Die Außenseite des Grills kann mit einem Lappen und Spülwasser gesäubert werden.
  8. Nach dem Trocknen ist der Grill wieder einsatzbereit.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • http://grillen-entdecken.de/tepro-holzkohle-trichtergrill/
  • http://www.grill-blog.de/2012/07/der-unterschied-zwischen-trichtergrill-und-saulengrill/
  • https://www.sens-outdoor-grills.de/produkte/der-v2a-trichtergrill/
  • https://www.grillsportverein.de/forum/threads/v2a-trichtergrill.272442/

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/grill-briketts-grillen-kohle-glut-2499759/
  • https://unsplash.com/photos/qQcEiWTZCbI
  • https://pixabay.com/de/photos/grill-grillspie%C3%9Fe-grillen-fleisch-2962650/
  • https://unsplash.com/photos/Uy0rpZRYFOQ

Letzte Aktualisierung am 25.09.2021 um 03:47 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge